Sebastian Kerk (l.) vom VfL Osnabrück im Duell mit Dominik Kaiser von Hannover 96 © IMAGO / osnapix

Hannover 96 holt Osnabrücks Topscorer Sebastian Kerk

Stand: 16.06.2021 16:07 Uhr

Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat die dritte Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt gemacht. Vom Niedersachsen-Rivalen VfL Osnabrück wechselt Sebastian Kerk an den Maschsee.

Das teilten die "Roten" am Mittwochnachmittag mit. Der 27 Jahre alte Offensiv-Allrounder unterzeichnete beim Tabellen-13. der vergangenen Spielzeit einen Zweijahresvertrag bis 2023. Über die Ablösemodalitäten machten beiden Clubs keine Angaben. Kerks Arbeitspapier beim VfL war noch bis 2022 datiert. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hatte der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler darin eine Ausstiegsklausel, die es ihm erlaubte, wegen des Osnabrücker Abstiegs den Verein für kleines Geld zu verlassen. Die Rede ist von lediglich 50.000 Euro, die 96 nun an die Lila-Weißen überweisen muss.

Weitere Informationen
Jonas Meffert vom HSV © Witters

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen, Holstein Kiel, HSV, FC St. Pauli, Hannover 96, Hansa Rostock in der Saison 2021/2022. mehr

Bester Scorer in Osnabrücker Abstiegssaison

Kerk hatte in der vergangenen Serie zehn Treffer für den VfL erzielt sowie zehn Tore vorbereitet. Damit war der ehemalige Profi des SC Freiburg und 1. FC Nürnberg mit Abstand bester Scorer beim Absteiger. Nun zieht er nach lediglich einem Jahr an der Bremer Brücke nach Hannover weiter. "Wir haben uns sehr um Sebastian Kerk bemüht, weil er genau der Spieler ist, der uns in der Offensive gefehlt hat. Er bringt viel Torgefahr aus der zweiten Reihe und bei Standards mit und gibt uns zusätzliche Optionen in unserem Angriffsspiel. Außerdem passt er menschlich sehr gut ins Team", erklärte Hannovers neuer Coach Jan Zimmermann.

Kerk von Zimmermanns Vorstellungen überzeugt

Kerk gab die Blumen umgehend an den Übungsleiter zurück. "Jan Zimmermann hat mich mit seinen Vorstellungen und Ideen mehr als nur überzeugt. Das betrifft allgemein die Art, wie er Fußball spielen lassen möchte, und ebenso die Rolle, die er für mich dabei sieht. Er hat mir sehr klar vermittelt, was bei 96 gerade entwickelt und aufgebaut wird - und ich habe einfach sehr große Lust darauf, ein Teil davon zu sein", sagte der Offensivmann.

Börner soll aus England kommen

Kerk ist nach Sebastian Stolze (Jahn Regensburg) und Sebastian Ernst (SpVgg Greuther Fürth) der dritte Sommerzugang bei den Niedersachsen. Der vierte soll in Kürze folgen und ausnahmsweise nicht auf den Vornamen Sebastian hören: Julian Börner. Mit dem 30 Jahre alten Innenverteidiger vom englischen Zweitliga-Absteiger Sheffield Wednesday sind sich die "Roten" laut Geschäftsführer Martin Kind einig. Noch hakt der Transfer allerdings an den Ablösemodalitäten.

Börner soll bei Hannover 96 die Lücke schließen, die Timo Hübers hinterlassen wird. Der 24-Jährige, dessen Vertrag am 30. Juni ausläuft, steht vor einem Wechsel zum Bundesligisten 1. FC Köln.

Weitere Informationen
Clubboss Martin Kind von Hannover 96 © imago images/Noah Wedel

Hannover 96: Kind macht den Manager und wartet auf den Neuen

Der Clubchef übernimmt die Transferangelegenheiten beim Zweitligisten, bis der Nachfolger für den entmachteten Gerhard Zuber da ist. mehr

Martin Kind, Geschäftsführer bei Hannover 96 © imago images/Joachim Sielski

Hannover-Boss Kind: Aufstieg in der nächsten Saison kein Thema

Die abgelaufene Spielzeit sei für den Zweitligisten sportlich und wirtschaftlich eine verlorene gewesen, so der 77-Jährige. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 16.06.2021 | 16:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die ehemalige Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Sven Hoppe

Steinhaus-Webb offenbar Kandidatin für DFB-Doppelspitze

Die frühere Bundesliga-Schiedsrichterin aus Hannover soll Medien zufolge Wunschkandidatin sein. Ex-Profi Jimmy Hartwig machte indes einen Rückzieher. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr