Meppens Torschütze René Guder (l.), Yannick Osée (hinten) und Luka Tankulic bejubeln einen Treffer. © imago images / Werner Scholz

Hält Meppens Aufschwung auch in Rostock an?

Stand: 13.12.2020 09:33 Uhr

Der Fußball-Drittligist SV Meppen hat dank einer Erfolgsserie die Abstiegszone verlassen. Heute wartet die schwere Aufgabe beim Aufstiegskandidaten Hansa Rostock.

Vor nicht einmal drei Wochen dürften viele Menschen, die für den SV Meppen arbeiten oder ihm zugeneigt sind, mit einiger Sorge auf die Tabelle geblickt haben. Das Team von Trainer Torsten Frings stand nach dem zwölften Spieltag mit nur sechs Punkten auf dem letzten Platz, sechs Zähler hinter dem ersten Nichtabstiegsrang.

Zwar waren die Emsländer aufgrund von Corona-bedingten Quarantäne-Maßnahmen noch mit drei Partien im Rückstand, doch diese Konstellation war eine Belastungsprobe für den Glauben in die eigene Stärke.

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Vor dem 15. Spieltag, an dem der SVM heute (14 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) beim FC Hansa Rostock gastiert, steht fest: Meppen hat diese Herausforderung gemeistert.

Meppen mit sieben Punkten aus drei Spielen

Mit einem 2:0-Sieg gegen den FC Ingolstadt 04 begann die Aufholjagd, es folgten ein 0:0 beim 1. FC Magdeburg und ein 2:0 gegen Waldhof Mannheim. Der Lohn der Arbeit: Sprung auf Platz 15.

Frings: "Wir dürfen uns jetzt nicht ausruhen"

"Wir müssen den Lauf, den wir uns durch gute Leistungen erarbeitet haben, weiter mitnehmen", sagte Frings nach dem Waldhof-Spiel dem NDR. Er fügte hinzu: "Wir dürfen uns jetzt nicht ausruhen und denken, alles ist jetzt gut, nun haben wir die Abstiegsplätze verlassen. Wir müssen weiter Vollgas geben, weiter so unbequem sein, weiter punkten."

Hansa Rostock zweitstärkstes Heimteam

Die nächste Aufgabe auf diesem Weg hat es in sich: Der FC Hansa Rostock, der am Donnerstag den Vertrag mit Torhüter Markus Kolke vorzeitig bis 30. Juni 2023 verlängert hat, geht mit 23 Punkten als Tabellenfünfter in den 15. Spieltag. In der Heimtabelle belegt das Team von Trainer Jens Härtel sogar den zweiten Rang ein.

Weitere Informationen
Keeper Markus Kolke vom FC Hansa Rostock © imago images / Eibner

Hansa Rostock verlängert mit Kapitän Kolke

"Er ist seit dem ersten Tag einer unserer Leistungsträger", lobte Sportvorstand Martin Pieckenhagen den Keeper. mehr

Härtel lobte in der Pressekonferenz am Freitag den kommenden Gegner, der im Ostseestadion ohne Abwehrspieler Steffen Puttkammer (Außenbandriss im rechten Knie) auskommen muss: "Meppen tritt als zusammengeschweißte Mannschaft auf, ist sehr diszipliniert, kompakt und verteidigt tief. Wir müssen unsere Qualitäten in den Ring werfen und aus den Möglichkeiten, die wir haben, mehr machen als zuletzt."

Der Hansa-Coach muss womöglich auf John Verhoek verzichten. Der Angreifer brach am Freitag das Training ab und begab sich auf den Weg zu einer ärztlichen Untersuchung. Neben den bereits länger verletzten Akteuren Nils Butzen, Nik Omladic und Max Reinthaler wird auch Lukas Scherff definitiv fehlen. "Es ist immer so: Im Laufe der Zeit kommt immer etwas zusammen, gerade Muskelverletzungen. Nach einem Drittel der Saison ist das nicht ungewöhnlich, aber trotzdem ärgerlich", sagte Härtel.

Voraussichtliche Aufstellungen

Hansa Rostock: Kolke - Neidhart, Riedel, Sonnenberg, Horn - Löhmannsröben, Daedlow - Vollmann, Bahn, Litka - Verhoek
SV Meppen: Domaschke - Osee, Al-Hazaimeh, Bünning, Amin - Egerer, Andermatt - Guder, Tankulic, Rama - Düker

Weitere Informationen
Torjubel bei den Meppenern Nicolas Andermatt, Lars Bünning und René Guder (v.l.) © imago images / Werner Scholz

2:0 gegen Mannheim - Meppen verlässt Abstiegsränge

Der Drittligist aus dem Emsland blieb am Dienstagabend zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und ohne Gegentor. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 13.12.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Bremens Torschütze Theodor Gebre Selassie bejubelt einen Treffer gegen Augsburg mit Trainer Florian Kohfeldt und Milos Veljkovic (v.l.). © WITTERS Foto: LeonieHorky

Werder Bremen landet Befreiungsschlag gegen Augsburg

Die Hanseaten hatten gegen den FCA viel Geduld - und brauchten wie schon in Leverkusen nicht viele Chancen für einen Treffer. mehr

St. Paulis Igor Matanovic (l.) bejubelt einen Treffer gegen Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

Joker Matanovic trifft - St. Pauli gewinnt bei Hannover 96

Zwei frühe und ein ganz spätes Tor - die Kiezkicker haben erstmals seit September wieder ein Zweitligaspiel gewonnen. mehr

Wolfsburgs John Anthony Brooks (l.) und Leipzigs Christopher Nkunku kämpfen um den Ball. © imago images / regios24

VfL Wolfsburg: Wieder kein Sieg gegen ein Top-Team

Der Fußball-Bundesligist aus Niedersachsen hat gegen den Tabellenzweiten RB Leipzig nach eigener Führung 2:2 gespielt. mehr

SC Weiche Flensburg 08 und Eintracht Norderstedt spielen das erste Regionalliga-Spiel mit Zuschauern unter Einhaltung von Corona-Regeln. © NDR Foto: Mats Kluge
3 Min

Wie geht es weiter in der Fußball-Regionalliga?

Seit November ruht der Spielbetrieb. Kann die Saison noch regulär zu Ende gespielt werden? Darüber gibt es unterschiedliche Meinungen. 3 Min

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr