HSV-Fans im Volksparkstadion © Witters

HSV-Heimspiel gegen Nürnberg unter 3G: 25.000 Fans erlaubt

Stand: 26.09.2021 10:06 Uhr

Beim Heimspiel des HSV heute gegen den 1. FC Nürnberg wird es kein ausverkauftes Volksparkstadion geben. Eine Vollauslastung unter 2G-Regeln sei nicht umsetzbar, teilte der Fußball-Zweitligist, der vorerst beim 3G-Modell bleibt.

Zuvor hatte der Hamburger Senat mit seiner Entscheidung, die Corona-Regeln für Veranstalter weiter zu lockern, wenn sie die 2G-Regel anwenden, dem HSV und auch dem FC St. Pauli die Möglichkeit eröffnet, wieder in vollen Stadien spielen zu können.

Unter dem 2G-Modell, bei dem nur Geimpfte und von Covid-19 Genesene in die Arena dürften, würde der HSV bis zu 57.000 Zuschauer ins Volksparkstadion einlassen dürfen. Zudem würden Abstands- und Maskenpflicht entfallen.

2G-Umstellung so schnell nicht machbar

Mit Blick auf die Partie gegen Nürnberg am Sonntag (13.30 Uhr, im NDR Livecenter und als Audio-Vollreportage) ist für den Hamburger SV eine Umstellung auf 2G organisatorisch allerdings nicht machbar. "Da der Vorverkauf für das Heimduell gegen die Franken bereits in der vergangenen Woche begonnen hatte und schon mehr als 16.500 Tickets verkauft wurden, bleibt es für dieses Spiel noch bei der 3G-Regelung und bei Zuschauern, die im Schachbrettmuster sitzen werden", teilte der Club mit.

Das Sportamt der Hansestadt erlaubt aber nach Informationen von NDR 90,3 am Sonntag 5.000 Zuschauer mehr als ursprünglich vorgesehen. Der HSV darf demnach für die Partie 25.000 Tickets unter 3G-Bedingungen (Geimpfte, Genesene, Getestete) verkaufen. Auch der DFB wird beim Länderspiel am 8. Oktober in Hamburg gegen Rumänien auf 3G setzen und darf ebenfalls mit 25.000 Fans rechnen.

Am 16. Oktober gegen Düsseldorf volles Haus?

Gleichwohl machte der HSV seinen Anhängern Hoffnung für das nächste Heimspiel am 16. Oktober gegen Fortuna Düsseldorf. Gespräche für die Partie hätten begonnen, hieß es. Ebenfalls werde besprochen, ob der Ausschank von Alkohol schon ab diesem Wochenende wieder erlaubt sein wird.

Weitere Informationen
Die Südtribüne des Millerntorstadion des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli © Witters Foto: Tay DucLam

Mit 2G-Regel: St. Pauli und HSV dürfen Stadion wieder voll besetzen

Die Erlaubnis gibt es aber nur, wenn die 2G-Regel angewandt wird. Bei St. Pauli gilt sie bereits, beim Hamburger SV noch nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportplatz | 22.09.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Spieler bejubeln den Sieg gegen Nürnberg nach Elfmeterschießen. © IMAGO / Passion2Press

HSV gewinnt Pokal-Krimi in Nürnberg, aber verliert Leibold

Der HSV ist nach einem denkwürdigen Abend ins DFB-Pokal-Achtelfinale eingezogen. Tim Leibold verletzte sich wohl schwer. mehr