Braunschweigs Bryan Henning (r.) und Sandhausens David Kinsombi kämpfen um den Ball. © IMAGO / foto2press

Eintracht Braunschweig: Trotz zweimaliger Führung nur Remis

Stand: 30.10.2022 15:25 Uhr

Eintracht Braunschweig hat in der zweiten Fußball-Bundesliga den fünften Saisonsieg verpasst, aber seine Erfolgsserie fortgesetzt. Die Niedersachsen spielten am Sonntag beim SV Sandhausen 2:2 (0:0) und sind nun schon seit acht Partien ungeschlagen.

von Johannes Freytag

Anthony Ujah und Anton Donkor hatten den BTSV im zweiten Durchgang zweimal in Führung gebracht, Janik Bachmann und der frühere HSV- und Holstein-Kiel-Profi David Kinsombi glichen jeweils für die Sandhäuser aus. "Ich war mit unserem Spiel nicht ganz zufrieden. In der zweiten Halbzeit gerade nach dem Ballgewinn, können wir das besser lösen und das werden wir in Zukunft auch wieder besser machen. Wir nehmen den Punkt mit", bilanzierte Trainer Michael Schiele.

Durch das Remis verpassten es die Braunschweiger, in der Tabelle in die Top Ten vorzustoßen, die Blau-Gelben sind Elfter. Kommenden Sonntag (13.30 Uhr) gastiert die SpVgg Greuther Fürth bei den Niedersachsen.

BTSV etwas besser im Spiel, aber auch mit Pfosten-Glück

Die Braunschweiger hatten zunächst etwas mehr vom Spiel und durch Bryan Henning (8.) und Jan-Hendrik Marx (18.) erste Gelegenheiten. Fast arrogant war es, was Ujah in der 24. Minute machte: Kurz hinter der Mittellinie gestartet, lief er alleine aufs Sandhäuser Tor zu, lupfte den Ball dann aus dem Stand über SVS-Keeper Nikolai Rehnen hinweg, aber auch am linken Pfosten vorbei. Erst danach ging die Fahne des Assistenten hoch, der BTSV-Angreifer war aus dem Abseits gestartet (24.).

Anschließend kam auch Sandhausen besser ins Spiel und hatte durch einen Kopfball von Christian Kinsombi die große Möglichkeit zum 1:0. Der Ball ging jedoch nur an den Pfosten (41.)

Ujahs Führung gleicht Bachmann aus

Mit der ersten vernünftigen Angriffsaktion des zweiten Durchgangs gingen die Braunschweiger in Führung: Ujah setzte per Kopf eine Hereingabe von Henning in die Maschen (52.). Kurz darauf sorgte das gleiche Zusammenspiel erneut für Jubel bei den Gästen, doch dieser währte nur kurz, weil Ujah aus dem Abseits getroffen hatte (55.).

Nun war die Partie lebendiger, und vor allem vor dem Braunschweiger Tor wurde es auch gefährlicher. Den Schuss von Merveille Papela wehrte BTSV-Keeper Jasmin Fejzic noch ab (65.), kurz darauf war der Bosnier jedoch machtlos: Nach einer Ecke von Alexander Esswein köpfte Bachmann zum 1:1 ein (66.).

Auch Donkors Tor reicht nicht zum Sieg

Braunschweig schüttelte sich kurz und durfte wieder jubeln: Nach Querpass des kurz zuvor eingewechselten Lion Lauberbach drosch Donkor vom Strafraumrand den Ball zur erneuten Braunschweiger Führung in die Maschen (74.).

Aber auch diese hatte nicht lange Bestand. Eine scharfe flache Hereingabe von Cebio Soukou bugsierte David Kinsombi mit der Hacke zum Ausgleich ins Netz (80.). So endete die Partie mit dem letztlich leistungsgerechten Remis.

14.Spieltag, 30.10.2022 13:30 Uhr

SV Sandhausen

2

Braunschweig

2

Tore:

  • 0:1 Ujah (52.)
  • 1:1 Bachmann (65.)
  • 1:2 Donkor (74.)
  • 2:2 D. Kinsombi (80.)

SV Sandhausen: Rehnen - Ajdini (56. Soukou), Höhn, Schirow, Ochs - D. Kinsombi, Papela, Bachmann, C. Kinsombi - Ademi (56. El-Zein), Esswein
Braunschweig: Fejzic - Schultz, Benkovic, Wiebe - J. H. Marx (64. F. Kaufmann), Nikolaou, Donkor - Henning (73. Krauße), K. Endo (73. Lauberbach) - Multhaup, Ujah (85. Kijewski)
Zuschauer: 4729

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 30.10.2022 | 22:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Eintracht Braunschweig

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Toni Kroos bejubelt den Halbfinal-Sieg der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014 gegen Brasilien © IMAGO / Moritz Müller

Kroos feiert DFB-Comeback - Der "Kellner" will den EM-Titel

Der Greifswalder kündigte seinen Rücktritt vom Rücktritt aus der Nationalmannschaft an. Bei der Heim-EM will er seine Titelsammlung vervollständigen. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Wie sinnvoll ist die Cannabis-Legalisierung?