Werders Profis feiern ein Tor. © IMAGO / foto2press

Ducksch und Füllkrug treffen - Werder Bremen schlägt Hoffenheim

Stand: 07.10.2022 22:27 Uhr

Werder Bremen ist in der Fußball-Bundesliga auch im fünften Auswärtsspiel ungeschlagen geblieben. Bei der TSG Hoffenheim gewannen die Hanseaten am Freitagabend mit 2:1 (1:1).

von Johannes Freytag

Niclas Füllkrug war mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Schlussphase der Partie der umjubelte Bremer Siegtorschütze. Zuvor hatte Hoffenheims Munas Dabbur den Werder-Führungstreffer von Marvin Ducksch ausgeglichen. In der Tabelle verbesserten sich die Norddeutschen nach ihrem vierten Saisonsieg vorerst auf Rang vier.

Für Füllkrug nur eine Momentaufnahme und kein Grund, abzuheben: "Demut und Bodenstäöndigkeit werden oft belohnt. Wir wissen, wo wir herkommen und werden uns dementsprechend keine Luftschlösser bauen", sagte der 29-Jährige.

Weitere Informationen
Niclas Füllkrug von Werder Bremen beim Torjubel © IMAGO/Joachim Sielski

Datencheck: Ist Werder-Stürmer Füllkrug einer für Flick?

Sollte der Bundestrainer Niclas Füllkrug mit zur WM nach Katar nehmen? Der Datencheck mit den Fakten. mehr

Dabbur kontert Duckschs Führungstreffer

Eine Viertelstunde lang sah sich Werder einem Hoffenheimer Dauerdruck ausgesetzt, Robert Skov (2., 3.) und Christoph Baumgartner (6.) kamen viel zu leicht zu guten Abschlüssen. Dann aber befreiten sich die Hanseaten mehr und mehr und nutzten prompt ihre erste Chance zur sehenswerten Führung: Romano Schmid schickte Ducksch auf die Reise, der spielte Doppelpass mit Füllkrug und vollendete trocken zum 1:0 für die Gäste (18.).

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: -

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Aber die Freude über die Führung währte bei den Norddeutschen nicht lang. Nach einem Konter über Dennis Geiger entwischte Dabbur dem zu spät zurückgeeilten Ducksch und schob den Ball an Jiri Pavlenka vorbei ins Netz (33.). Und noch mehr Tore wären im Sinsheimer Stadion möglich gewesen, doch Baumgartner traf nur den Pfosten (35.), und auf der Gegenseite scheiterte Füllkrug am stark parierenden Oliver Baumann (37.).

Hoffenheim hat die Chancen, ...

Wie im ersten Durchgang gehörte auch nach dem Seitenwechsel die Anfangsphase den Gastgebern. Werder-Keeper Pavlenka verhinderte mehrfach mit guten Paraden einen Gegentreffer. Offensiv gelang den Bremern lange nichts, erst in der 79. Minute kamen sie mal wieder gefährlich vor das Hoffenheimer Tor: Nach einem Konter bekam Ducksch den Ball von Weiser perfekt in den Lauf gespielt - TSG-Abwehrspieler Kevin Vogt warf sich im letzten Moment in den Schuss und klärte zur Ecke (79.).

... aber Werder trifft

Kurz vor dem Ende gab es dann die entscheidende Szene der Partie: Stanley Nsoki brachte Weiser im Strafraum zu Fall, nach minutenlangen Diskussionen und anschließender Konsultation der Videobilder entschied Schiedsrichter Benjamin Cortus auf Strafstoß für die Bremer. Füllkrug ließ sich vor den Augen von Bundestrainer Hansi Flick die Chance nicht entgehen (87.). "Ich wusste gar nicht, dass er da war", sagte der Werder-Stürmer und sah trotz Torvorlage und Tor in seinem Spiel sogar noch "Luft nach oben".

9.Spieltag, 07.10.2022 20:30 Uhr

Hoffenheim

1

Werder Bremen

2

Tore:

  • 0:1 Ducksch (18.)
  • 1:1 Dabbur (32.)
  • 1:2 Füllkrug (87., Foulelfmeter)

Hoffenheim: O. Baumann - Kabak, Vogt, Nsoki - Skov (66. Kaderabek), Geiger (88. Stiller), Angelino (89. Bruun Larsen) - Prömel, Kramaric (66. Rutter) - Baumgartner, Dabbur
Werder Bremen: Pavlenka - N. Stark, Veljkovic, Friedl - Weiser, Groß (90.+1 Pieper), A. Jung (75. Buchanan) - R. Schmid (90.+2 Stage), Gruew (59. Bittencourt) - Füllkrug, Ducksch
Zuschauer: 25410

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 07.10.2022 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

Werder Bremen

Mehr Fußball-Meldungen

Die deutschen Fußball-Nationalspieler Thomas Müller (l.) und Niclas Füllkrug © picture alliance / GES/Markus Gilliar | Markus Gilliar

Deutschland braucht gegen Costa Rica Tore - Füllkrugs Chance?

Im letzten WM-Gruppenspiel gegen Costa Rica braucht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft einen Sieg und möglichst viele Tore. mehr