Rostocks Kai Pröger trifft per Direktabnahme. © IMAGO / Zink
Rostocks Kai Pröger trifft per Direktabnahme. © IMAGO / Zink
Rostocks Kai Pröger trifft per Direktabnahme. © IMAGO / Zink
AUDIO: Hansa-Doppelpacker Pröger: "Haben uns mit Toren belohnt" (2 Min)

Pröger mit Doppelpack - Hansa Rostock siegt in Regensburg

Stand: 29.10.2022 14:54 Uhr

Hansa Rostock hat eine unruhige Woche mit einem 3:0 (2:0)-Sieg bei Jahn Regensburg zu einem guten Ende gebracht und sich Luft im Zweitliga-Abstiegskampf verschafft. Mann des Spiels war Kai Pröger.

von Sebastian Ragoß

Der Offensivakteur erzielte zwei sehenswerte Treffer und war damit hauptverantwortlich für den ersten Rostocker Sieg im Oktober. Gleichzeitig dürfte sich Rostocks Coach Jens Härtel in seiner Linie bestätigt sehen: Er hatte unter der Woche drei Profis suspendiert und in Regensburg nicht weniger als sechs Neue in die Startelf gestellt.

Und schon in der siebten Minute konnten Härtel und seine Spieler jubeln. Pröger traf mit einer sehenswerten Direktabnahme zum 1:0. "Ich hatte früh das Gefühl, dass wir das Spiel auf unsere Seite ziehen", sagte der Angreifer: Wir hatten einen guten Tag, Regensburg einen schlechten."

Pröger trifft vorne, hinten hält Kolke

Der Jahn hatte einige Probleme, ins Spiel zu finden. Erst nach einer guten Viertelstunde gab es die erste gelungene Offensivaktion. Die hatte es aber in sich: Joshua Mees zwang Hansa-Keeper Markus Kolke zu einer Glanzparade (16.).

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Ansonsten gab es das, was zu erwarten gewesen war: zahlreiche Zweikämpfe. Doch zum Glück für Hansa sorgte Pröger an diesem Nachmittag für fußballerische Glanzlichter: In der 26. Minute nahm er den Ball wieder direkt, sein Schuss aus 15 Metern schlug unhaltbar ein - 2:0. "Ich habe einfach Vertrauen in meinen Schuss", so Pröger.

Auch Kolke unterstrich erneut, wie wichtig er für die Mannschaft ist, als er kurz vor der Pause erneut stark gegen Mees rettete (44.).

Pfostenschuss und Eigentor

Machtlos wäre der Keeper allerdings beim knallharten Schuss von Konrad Faber gewesen. Der Ball ging jedoch an den Pfosten (53.). Es war ein Warnzeichen, dass Hansa trotz der Führung konzentriert bleiben musste. Wenig später waren letzte Zweifel am Rostocker Sieg allerdings ausgeräumt. Svante Ingelsson schloss einen Konter ab, Jan Elvedi fälschte den Ball unglücklich ins eigene Tor ab (64.).

Mit einer derart frühen Entscheidung hatten wohl auch die größten Optimisten bei Hansa nicht gerechnet. Verdient war sie jedoch allemal.

14.Spieltag, 29.10.2022 13:00 Uhr

J. Regensburg

0

Hansa Rostock

3

Tore:

  • 0:1 Pröger (7.)
  • 0:2 Pröger (26.)
  • 0:3 J. Elvedi (64., Eigentor)

J. Regensburg: Stojanovic - Faber, J. Elvedi, Kennedy (7. Breitkreuz / 62. Owusu), Günther (82. Idrizi) - Thalhammer, Viet - Mees (62. Vizinger), Caliskaner, Makridis (82. Shipnoski) - Albers
Hansa Rostock: Kolke - Ananou, R. Malone, Roßbach, Neidhart (74. Lucoqui) - Fröde, Dressel - Pröger (75. Schumacher), Hinterseer (60. Duljevic), Ingelsson (75. van Drongelen) - Verhoek (90.+2 Fröling)
Zuschauer: 10380

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 29.10.2022 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hansa Rostock

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Eine Sportwetten-Werbung beim Bundesligaspiel Leverkusen - München © picture alliance / pressefoto Mika Volkmann

Sport, Sucht, Schulden: Das gefährliche Geschäft der Wettanbieter

Mit Online-Sportwetten werden Milliarden umgesetzt. Ein Start-up in Hamburg will für Betroffene Geld zurückzuholen. Ein Fall kommt nun vor den BGH. mehr