Stand: 12.05.2009 12:00 Uhr  | Archiv

Die Höhepunkte des Endspiels 1954

Endspiel 1954: Hannovers Mittelstürmer Hans Tkotz (M.) im Zweikampf mit Kaiserslauterns Abwehrspieler Werner Kohlmeyer (r.) © picture-alliance / dpa
Hannovers Mittelstürmer Hans Tkotz (M.).

3. Minute: FCK-Rechtsaußen Erwin Scheffler verwandelt eine Vorlage von Ottmar Walter. Doch Schiedsrichter Schmetzer gibt den Treffer nicht, da er zuvor einen Freistoß gepfiffen hatte.

13. Minute: Hannovers Abwehr kann den Ball nicht weit genug klären, Läufer Horst Eckel erzielt von der Strafraumgrenze das 1:0 für den 1. FC Kaiserslautern.

26. Minute: 96-Mittelstürmer Hans Tkotz hat die Gelegenheit zum Ausgleich, Werner Kohlmeyer klärt auf der Linie.

45. Minute: Sekunden vor dem Seitenwechsel zieht Tkotz aus halblinker Position ab, FCK-Torwart Willi Hölz ist zum ersten Mal geschlagen - 1:1.

Weitere Informationen
Die Spieler von Hannover 96 bejubeln den Sieg im Endspiel 1954 gegen den 1. FC Kaiserslautern. © picture-alliance / dpa

Hannovers "Elf der Namenlosen" holt 1954 den Titel

Der 5:1-Sieg im Meisterschaftsfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern ist eine Riesensensation. mehr

46. Minute: Kaiserslautern hat die erste Chance der zweiten Hälfte. Ottmar Walter spielt mit Scheffler Doppelpass, 96-Torwart Hans Krämer verhindert den zweiten FCK-Treffer.

46. Minute: Tkotz' Schuss streift die Querlatte des Lauterer Tores.

47. Minute: Werner Kohlmeyer will einen Pass von Rolf Paetz klären, schießt den Ball aber an seinem eigenen Keeper vorbei ins Tor. Hannover führt mit 2:1.

77. Minute: Hölz lässt einen Schuss von Paetz vor die Füße von Heinz Wewetzer prallen, der 96-Außenstürmer staubt zum 3:1 ab. 

80. Minute: Hannover spielt inzwischen praktisch in Überzahl. Eckel hat sich verletzt, Auswechslungen sind jedoch noch nicht erlaubt. Wewetzer setzt sich auf dem rechten Flügel durch und trifft die Latte. Den zurückspringenden Ball köpft Helmut Kruhl aus acht Metern zum 4:1 ein.

86. Minute: Tkotz flankt auf Rolf Paetz, der per Flugkopfball aus fünf Metern den 5:1-Endstand markiert.  

Hannover 96 - 1. FC Kaiserslautern 5:1 (1:1)

Tore: 0:1 Eckel (13.), 1:1 Tkotz (45.), 2:1 Kohlmeyer (47. Eigentor), 3:1 Wewetzer (77.), 4:1 Kruhl (80.), 5:1 Tkotz (86.)
Schiedsrichter: Schmetzer (Mannheim)
Zuschauer: 76.000 in Hamburg (ausverkauft) 
Hannover 96: Hans Krämer - Helmut Geruschke, Hannes Kirk - Werner Müller, Heinz Bothe, Rolf Gehrcke - Heinz Wewetzer, Rolf Paetz, Hans Tkotz, Klemens Zielinski, Helmut Kruhl 
1. FC Kaiserslautern: Willi Hölz - Werner Basler, Werner Kohlmeyer - Horst Eckel, Werner Liebrich, Otto Render - Erwin Scheffler, Fritz Walter, Ottmar Walter, Willi Wenzel, Karl Wanger

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 23.05.2009 | 10:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die HSV-Spieler verabschieden sich von den Fans. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

0:2 gegen Hertha BSC: HSV verpasst Bundesliga-Aufstieg

Die Hamburger konnten am Montagabend im Relegations-Rückspiel nicht an ihre gute Leistung beim 1:0-Sieg in Berlin anknüpfen. mehr