Jubel beim VfL Wolfsburg © picture alliance/dpa

Pokal: VfL Wolfsburg selbstbewusst gegen Krisen-Club Schalke

Stand: 03.02.2021 08:37 Uhr

In der Bundesliga hat der VfL Wolfsburg den Kurs Champions League eingeschlagen. Im DFB-Pokal soll die nächste Station das Viertelfinale sein. Gegner heute im Achtelfinal-Heimspiel ist Schalke 04, das dem Abstieg entgegentaumelt.

Ein Blick auf die gerade abgeschlossenen Transferaktivitäten beim Liga-Dritten aus Niedersachsen und dem Liga-Schlusslicht aus Gelsenkirchen sagt eigentlich schon alles. Während es beim VfL keine Einkäufe zu verzeichnen gab, rüsteten die Schalker ordentlich und durchaus prominent nach. Rückkehrer Klaas-Jan Huntelaar (Ajax Amsterdam/ablösefrei) oder Weltmeister Shkodran Mustafi (FC Arsenal/ablösefrei) standen lange Jahre für viel Qualität. Sie sollen Aufbruchstimmung beim Tabellenletzten schüren.

VfL-Trainer Oliver Glasner hat das registriert, reagierte aber unbeeindruckt: "Wir werden alles daran setzen, dass diese Aufbruchstimmung erst in der Bundesliga losgeht." Der Österreicher vertraut vor dem heutigen Heimspiel (18.30 Uhr, im NDR Livecenter) auf die Stärken seines Teams. "Wir sind gewarnt vor Schalke, aber das Hauptaugenmerk liegt auf unserer Leistung", so Glasner. "Wenn wir unsere Leistung bringen, sind wir in der Lage, jedes Spiel zu gewinnen."

Quarantäne: Schalke ohne Weltmeister Mustafi

Mustafi wird den Wolfsburgern kein Kopfzerbrechen bereiten. Der Verteidiger befindet sich nach seinem Wechsel aus London zu den "Königsblauen" erst einmal in Quarantäne. Darüber hinaus ist Huntelaars Einsatz laut Christian Gross "fraglich". Der Schalker Coach erklärte: "Wir müssen sehr geschickt und intelligent mit dem Einsatz von Klaas-Jan umgehen." S04 braucht die Tore des 37-Jährigen in der Liga dringender als im Pokal.

Wiedersehen mit William

Belastungssteuerung ist vor dem Pokalduell auch ein Thema in Wolfsburg. "Es kann durchaus sein, dass wir auf der einen oder anderen Position Veränderungen vornehmen", sagte Glasner, der personell aus dem Vollen schöpfen kann: "Alle Spieler sind fit."

Ein Wiedersehen wird es für die Wolfsburger mit Rechtsverteidiger William geben, den die "Wölfe" erst vor wenigen Tagen an Schalke für den Rest der Saison ausgeliehen haben. "Ich wünsche ihm, dass er in diesen vier Monaten möglichst viele Einsatzminuten bekommt", betonte Glasner und schob mit einem Lächeln hinterher: "Ich wünsche ihm auch noch sehr viele Siege - in der Bundesliga allerdings."

Mögliche Aufstellungen:

Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio - Gerhardt, Arnold - Steffen, Philipp, Brekalo - Weghorst
Schalke: Rönnow - William, Thiaw, Nastasic, Kolasinac - Mascarell, Stambouli - Raman, Uth, Harit - Hoppe

Weitere Informationen
Der DFB-Pokal im Konfetti-Regen © picture alliance/Maurizio Gambarini/dpa

Ergebnisse und Ansetzungen im DFB-Pokal

Die Spielpaarungen im DFB-Pokal der Saison 2020/2021 hier im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 03.02.2021 | 18:20 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jan Löhmannsröben (Hansa Rostock) und Maurice Malone (Wehen Wiesbaden) kämpfen um den Ball. © IMAGO / Fotostand Foto: Voelker

Jetzt live: Drittliga-Nordtrio im Einsatz

Wie schlagen sich Hansa Rostock, Meppen und der VfB Lübeck? Die Partien im Livecenter verfolgen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr