Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen © picture alliance / GES Foto: Marvin Ibo Güngör

Werder-Trainer Kohfeldt: Hoffenheim vor der Brust, Gerüchte am Hals

Stand: 21.02.2021 09:50 Uhr

Werder Bremen gastiert heute bei der TSG Hoffenheim - mit einem Sieg könnten die Hanseaten einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Doch im Vorfeld ging es auch um die Zukunft von Trainer Florian Kohfeldt.

Auf Fragen der Journalisten, was denn dran sei an den Gerüchten, Bundesliga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach wolle ihn als Nachfolger von Marco Rose verpflichten, erklärte Kohfeldt am Freitag seine tiefe Verbundenheit mit Werder: "Im Sommer bin ich 20 Jahre bei Werder und sehr glücklich in Bremen. Für mich hat sich in den vergangenen Tagen daran nichts geändert." Zuvor hatten auch schon Manager Frank Baumann und Clemens Fritz, der Leiter der Lizenzspielerabteilung, erklärt, keine Anzeichen erkennen zu können, die auf einen Abgang des langjährigen Trainers, hindeuten würden. Sein Vertrag läuft bis 2022.

Hat der Trainer eine Ausstiegsklausel?

Doch die Spekulationen dürften nach dem Auswärtsspiel in Sinsheim heute (18 Uhr/im NDR Livecenter) weitergehen - auch wenn Kohfeldt selbst meinte, es gebe dazu nicht mehr zu sagen. Denn auf das Nachhaken, ob er denn in seinem Vertrag genauso wie Rose, den es nach Dortmund zieht, eine Ausstiegsklausel habe, wollte der 38-Jährige nicht eingehen: "Ich glaube, es wäre eine Weltpremiere, wenn ich hier über Vertragsinhalte reden würde."

Werder wohl wieder mit Friedl, Veljkovic und Augustinsson

Volle Konzentration auf das Hoffenheim-Spiel ist die Bremer Devise. Die Kraichgauer haben wie Werder 23 Punkte auf dem Konto, stehen aufgrund der schlechteren Tordifferenz aber hinter dem Kontrahenten. Mit einem Sieg - so der Plan - würden die Grün-Weißen auf dem Weg zum Klassenerhalt ein weiteres Team distanzieren: "Von daher ist das am Sonntag schon eine sehr wichtige Partie für uns, auch was die Tabelle angeht." Der Vorsprung auf Arminia Bielefeld auf dem Relegationsrang - das direkte Duell wird am 10. März nachgeholt - beträgt aktuell fünf Punkte.

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Kohfeldt geht davon aus, dass er auf den zuletzt angeschlagenen Marco Friedl wieder zurückgreifen kann. Auch Milos Veljkovic und Ludwig Augustinsson könnten rechtzeitig fit werden: "Ich kann keine Garantien geben: Bei Marco bin ich mir sehr sicher, bei den anderen beiden optimistisch", sagte der Fußball-Lehrer mit Blick auf das Defensivtrio. Bis auf den langzeitverletzten Patrick Erras stehen Kohfeldt in der Begegnung beim Europa-League-Teilnehmer alle Profis zur Verfügung.

Mögliche Aufstellungen:

Hoffenheim: Baumann - Bogarde, Grillitsch, Richards - Gacinovic, Rudy, Samassekou, John - Baumgartner - Dabbur, Bebou
Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Toprak, Moisander, Augustinsson - Möhwald - Eggestein, Schmid - Rashica, Sargent

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 21.02.2021 | 23:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Keeper Ioannis Gelios (l.) von Holstein Kiel rettet vor Simon Terodde vom Hamburger SV © Witters Foto: Valeria Witters

Kiel entführt 1:1 im Nordduell beim HSV und bleibt Zweiter

Die Schleswig-Holsteiner müssen gegen starke Hamburger Schwerstarbeit in der Abwehr verrichten. Mit Glück gelingt ihnen der Punktgewinn. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr