Stand: 06.02.2020 15:19 Uhr

Der VfL Wolfsburg und die Stürmerfrage

Daniel Ginczek und Wout Weghorst (v.l.) vom VfL Wolfsburg ©  imago/Christian Schroedter Foto: Christian Schroedter
Stürmen Daniel Ginczek (l.) und Wout Weghorst gemeinsam gegen Düsseldorf?

Die Negativserie ist seit vergangenem Sonntag beendet, Stürmer Wout Weghorst steht vor einem Comeback: Der VfL Wolfsburg kann sehr viel entspannter auf den anstehenden Spieltag in der Fußball-Bundesliga blicken als vor einer Woche. Zu Gast am Sonnabend (15.30 Uhr, im NDR Livecenter) ist der Tabellenvorletzte Fortuna Düsseldorf.

Wolfsburg-Coach Glasner: Sieht gut aus bei Weghorst

Das 4:2 in Paderborn war aus Sicht von Wolfsburgs Coach Oliver Glasner in vielerlei Hinsicht ermutigend: "Wir waren endlich sehr effizient vorm Tor und haben zwei Tore durch Standards erzielt. Das war zu den Spielen vorher ein großer Schritt nach vorne." Zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison erzielten die "Wölfe" vier Treffer in einer Partie, und das ohne Topstürmer Wout Weghorst. Der Niederländer fehlte mit einer Oberschenkelverletzung, dürfte am Sonnabend aber wieder einsatzbereit sein. "Es sieht gut aus. Er hat heute drei Viertel des Trainings mitgemacht. Jetzt warten wir ab, ob er das Abschlusstraining voll absolvieren kann", sagte Glasner.

Ginczek nähert sich seiner Bestform

Sollte sich Weghorst fitmelden, würde er sicherlich auch in die Startelf zurückkehren. Die Frage wäre dann: Verdrängt er Daniel Ginczek auf die Bank oder kommen beide gemeinsam zum Einsatz? Ginczek betrieb mit seinem Doppelpack in Paderborn überzeugende Eigenwerbung, auch wenn er nach einer langen Verletzungspause noch nicht wieder in Bestform ist. "Natürlich tun mir die beiden Treffer gut. Ich versuche, wieder auf die 100 Prozent zu kommen", betonte der Stürmer.

Tisserand fällt verletzt aus

Glasner äußerte sich am Donnerstag ähnlich: "Die zwei Tore geben ihm natürlich Aufwind. Er ist noch nicht bei 100 Prozent, aber auf einem guten Weg." Neben der Besetzung des Angriffs muss Glasner noch eine weitere Personalfrage lösen: Marcel Tisserand fällt gegen die Fortuna mit einer Oberschenkelverletzung aus.

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 09.02.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Von links: Maximilian Eggestein, Marco Friedl, Davie Selke nach dem Tor zum 0:3. © WITTERS Foto: TayDucLam

Aufbruchstimmung ade: Werder startet mit 1:4-Pleite

Werder Bremen hat einen denkbar schlechten Saisonstart hingelegt. Gegen die starke Offensive von Hertha BSC kamen die Hanseaten unter die Räder. Ein empfindlicher Dämpfer für die Aufbruchstimmung. mehr

Hannovers Mannschaft jubelt nach dem Treffer zum 1:0. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Hannover 96 startet mit Sieg - und verärgert die Fans

Mit einem Erfolg gegen den KSC ist Hannover 96 in die Zweitliga-Saison gestartet. Mehr Aufsehen dürfte in den kommenden Tagen aber der große Frust der eigenen Fans erregen. mehr

Rostocks Jan Löhmannsröben jubelt nach seinem Tor. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Starker Start: Rostock dreht gegen Duisburg das Spiel

Dem FC Hansa Rostock ist in der Dritten Liga ein Auftakt nach Maß gelungen. Die Norddeutschen gewannen am Sonnabend ihr Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten MSV Duisburg. mehr

Meppens Trainer Thorsten Frings schlägt sich die Hand ins Gesicht. © imago images / osnapix Foto: osnapix / Titgemeyer

Frings-Einstand missglückt: Meppen verliert gegen 1860

Der SV Meppen ist mit einer Niederlage in die Drittliga-Saison gestartet. Die Emsländer unterlagen bei der Premiere von Trainer Torsten Frings dem TSV 1860 München. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr