Stand: 13.06.2020 11:28 Uhr

Nutzt Wolfsburg den Matchball gegen Freiburg?

Die Spieler des VfL Wolfsburg bejubeln einen Treffer in Malmö. © imago images/Bildbyran
Jubeln die "Wölfe" auch in der Bundesliga gegen den SC Freiburg?

Seit Mittwochabend steht fest: Dem VfL Wolfsburg reicht in dieser Saison Rang sieben, um sich erneut für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Aber auch wenn Bayern München und Bayer Leverkusen als DFB-Pokalfinalisten und bereits fürs internationale Geschäft qualifizierte Teams den Weg frei gemacht haben, betont VfL-Trainer Oliver Glasner, "dass wir nicht auf die Tabelle schauen". Die volle Konzentration gilt der heutigen Partie gegen den Tabellennachbarn SC Freiburg (15.30 Uhr/im NDR Livecenter), die bereits eine Vorentscheidung herbeiführen könnte: Mit einem Sieg würde der Vorsprung auf Rang acht bei dann nur noch drei Spielen auf sieben Punkte anwachsen.

"Christian Streich ist einer der charismatischsten Trainer der Bundesliga. Ich möchte ihm ganz herzlich zu seinem 55. Geburtstag heute gratulieren und mich gleichzeitig schon einmal entschuldigen, dass wir am Samstag kein Geschenk überreichen werden." Wolfsburg-Trainer Oliver Glasner

Europa League 2019/2020 und 2020/2021 gleichzeitig?

Das Ziel lautet allerdings ohnehin weiterhin Platz sechs. Denn der Siebte müsste schon in der Qualifikation zur Europa League ran. So wie die Freiburger 2017, die sich auf die Vorbereitung zur neuen Saison konzentrierten und schon in ihrer ersten K.o.-Runde gegen den slowenischen Club NK Domzale eine Bruchlandung hinlegten (1:0 und 0:2).

Noch komplizierter könnte sich die Situation für Wolfsburg darstellen, sollte am Ende Rang sieben stehen. Die UEFA plant laut Medienberichten nämlich, die unterbrochene Saison in der Europa League im August mit einem Finalturnier zu beenden. Die "Wölfe" sind noch im Rennen, verloren vor der Pause nur das Achtelfinal-Hinspiel gegen Schachtjor Donezk aus der Ukraine mit 1:2.

Im August soll aber auch schon wieder die Qualifikation für die neue Saison beginnen. Wenn es hart auf hart kommt, wäre der VfL da dabei - und könnte sich gleichzeitig in der aktuellen Runde als Sieger sogar noch für die Champions League qualifizieren.

Mehmedi fehlt, Steffen zurück

Um dem zu entgehen, wäre ein Sieg gegen Freiburg sehr wichtig. "Wir haben zu Hause leider zweimal verloren. Jetzt wollen wir aber wieder voll anschreiben, drei Punkte holen", sagte Glasner. "Die Leistungen in den letzten Wochen stimmen mich auch sehr positiv."

Ausgerechnet gegen seinen Ex-Club fehlt Admir Mehmedi. Der Wolfsburger Spielgestalter wird von "Problemen mit der Achillessehne" ausgebremst, berichtete Glasner. Dafür hat Renato Steffen seine Gelbsperre abgesessen und könnte in die Startelf zurückkehren.

Weitere Informationen
Der Europa-League-Pokal steht auf dem Rasen eines Fußball-Stadions. © Witters Foto: Matthew Ashton

Das Restprogramm im Kampf um die Europa League

Der VfL Wolfsburg will auch in der nächsten Saison wieder international spielen. Das Restprogramm im Kampf um die Europa League im Überblick. mehr

Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 14.06.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubelnde Lübecker Spieler © imago images / Beautiful Sports

2:0 in Köln - VfB Lübeck schafft ersten Saisonsieg

Der Drittliga-Aufsteiger hat bei Viktoria Köln den ersten Dreier eingefahren und die Rote Laterne vorerst abgegeben. mehr

HSV-Spieler Jan Gyamerah und St. Paulis Torwart Robin Himmelmann, sowie HSV-Akteur Jeremy Dudziak neben St. Paulis Christopher Avevor und Daniel-Kofi Kyereh (v.l.) © WITTERS Foto: ValeriaWitters

"Ein geiles Derby" - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV

Mit dem Ergebnis war am Ende niemand so recht zufrieden - weil in einer ereignisreichen Schlussphase für beide Seiten der Sieg drin war. mehr

Diego Maradona (r.) mit einem Meppener Gegenspieler. © imago/Fricke Foto: Fricke

1982: Maradonas Debüt für den FC Barcelona in Meppen

1982 hat Meppen Fußballgeschichte geschrieben: Diego Armando Maradona feierte im Emsland sein Debüt als Spieler des FC Barcelona. mehr

Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel mit Mund-Nasen-Schutz © imago images/Karina Hessland

Hansa Rostock zahlt Corona-Tests und kommt locker weiter

Im Landespokal gab es ein 9:0 gegen Penkun. Um sich zu schützen, zahlte Hansa Corona-Tests für den Landesligisten. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr