Stand: 04.09.2018 14:34 Uhr

Hannover 96: "Märchenprinz" Weydandt ist jetzt Profi

2014 noch in der Kreisliga, jetzt 96-Profi: Hendrik Weydandt (M.).

Hendrik Weydandts Fußballmärchen hat seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Am Montag hat der 23 Jahre alte Stürmer bei Hannover 96 einen Profivertrag bis 2020 unterschrieben. Das teilte der Bundesligist mit. Weydandt war erst im Sommer vom Regionalligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder zu 96 gekommen und eigentlich für die U23 der Niedersachsen vorgesehen. Doch dann überzeugte der 1,95-m-Hüne durch eine starke Vorbereitung und Tore im Pokal sowie bei seinem ersten Bundesligaeinsatz gegen Werder Bremen.

"'Henne' hat sich diese Beförderung absolut verdient"

"Natürlich ist die Geschichte von 'Henne' ein Fußballmärchen, wie es im heutigen Profifußball nur noch ganz selten vorkommt. Umso schöner ist es für uns alle bei Hannover 96, Teil dieses Märchens zu sein und mit dem Profivertrag ein weiteres Kapitel schreiben zu können. 'Henne' hat sich diese 'Beförderung' absolut verdient", sagte Hannovers Manager Horst Heldt. "Ich freue mich riesig über die Chance, die ich bekomme. Es war für mich ein großes Glück, in so eine homogene Truppe zu kommen, die die Fähigkeit und die Bereitschaft hat, jemanden wie mich so zu integrieren", sagte Weydandt nach seiner Unterschrift. "Ich wurde enorm gut aufgenommen - vom Trainer- und Betreuerstab und von jedem einzelnen Spieler. Das alles weiß ich sehr zu schätzen", so Weydandt.

2014 noch in der Kreisliga

Eines der typischen Jugendleistungszentren, an denen Talente auf dem Weg in den Profifußball heutzutage eigentlich nicht mehr vorbeikommen, hat Weydandt nicht von innen gesehen. Vor seinem Wechsel im Sommer 2014 zum damaligen Oberligisten Egestorf/Langreder hatte der Angreifer mit den Abschlussqualitäten für den TSV Groß Munzel gespielt - in der Kreisliga. Ein wenig erinnert Weydandts Aufstieg an die Karriere von Miroslav Klose. Der Weltmeister von 2014 trug noch mit 19 Jahren in der Bezirksliga das Trikot der SG Blaubach-Diedelkopf, ehe er beim 1. FC Kaiserslautern durchstartete. Doch am Rekord-Torschützen bei WM-Endrunden will sich der bodenständige Neuprofi ("Ich bin jemand vom Dorf") nicht messen lassen: "Das ist ein netter Vergleich, aber auch viel zu hoch gegriffen."  

Hintergrund

Hendrik Weydandt: Hannovers Märchenprinz

Vor vier Jahren spielte Stürmer Hendrik Weydandt noch in der Kreisliga. Jetzt ist ein Profivertrag beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 nur noch Formsache. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 03.09.2018 | 17:25 Uhr

Mehr Sport

59:26
Sportclub
02:20
Schleswig-Holstein Magazin