Stand: 24.06.2020 16:00 Uhr

Boldt: "Weiterer gemeinsamer Weg" mit Hecking möglich

Sportvorstand Jonas Boldt vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV kann sich eine weitere Zusammenarbeit mit Trainer Dieter Hecking auch im Falle des Nicht-Aufstiegs vorstellen. "Wir haben uns das alle vielleicht noch einen Tick positiver erhofft. Jetzt ist es so, dass es am letzten Spieltag um alles geht. Deswegen haben wir uns auch in den vergangenen Wochen darüber ausgetauscht, dass wir beide diesen Weg, den wir hier beim HSV eingeschlagen haben, nicht einfach so über Bord werfen wollen", sagte der 38-Jährige am Mittwoch.

"Der HSV steht für Werte"

Das Verhältnis zwischen Boldt und Hecking gilt als sehr harmonisch. "Hier sind viele Hindernisse gewesen, die wir aus dem Weg geräumt haben. Wir bekommen unglaublich viel Anerkennung, nicht nur aus dem Hamburger Raum, sondern aus ganz Deutschland, dass die Menschen sagen: Obwohl die Ziele noch nicht erreicht sind, können sie sich mit dem HSV wieder identifizieren", so Boldt: "Der HSV steht für Werte. Natürlich zählen am Ende immer auch Ergebnisse, das wissen wir. Aber deswegen können wir uns einen weiteren gemeinsamen Weg vorstellen."

"Er geht immer wieder positiv mit sehr klaren Gedanken voran und ich kann nur betonen, dass das auch immer wieder der Grund gewesen ist, warum wir uns nach diesen Rückschlägen uns nicht haben abschlachten lassen, sondern mit Enthusiasmus ins nächste Spiel gegangen sind." Jonas Boldt über Dieter Hecking

HSV will letzte Chance auf Relegation nutzen

Am Sonntag (15.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) kommt der SV Sandhausen in den Volkspark.

Dann geht es für die Hamburger um die letzte Chance, mit Bielefelder Schützenhilfe vielleicht noch auf Relegationsrang drei zu klettern. Heckings Vertrag verlängert sich nur im Falle des Aufstiegs automatisch. Nach der Saison wollen Boldt und der Coach das Spieljahr analysieren und "eine Bewertung der Möglichkeiten" vornehmen. Die Trainerfrage, versicherte Boldt, werde gemeinsam mit dem Aufsichtsrat entschieden. "Ich werde ein starkes Wort dabei haben", sagte der frühere Sportdirektor von Bayer Leverkusen, der seit Mai vergangenen Jahres Sportvorstand in Hamburg ist.

"Ein weiteres Zweitliga-Jahr wird uns nicht zusätzliche Geldquellen irgendwo eruieren. Wir haben eine Corona-Phase, die noch mal eine Herausforderung ist, die auch den HSV betrifft. Uns fehlen Zuschauereinnahmen, wir wissen immer noch nicht, was das für die neue Saison bedeutet. Das spielt alles eine Rolle bei der Bewertung der Möglichkeiten.“ Jonas Boldt

Boldt gibt sich vor dem Saisonfinale optimistisch: "Weil immer noch alles rechnerisch möglich ist. Weil wir generell eine Saison gehabt haben, die immer ein paar Berge und Täler hatte. Und weil es in meinem Naturell liegt, so lange dafür zu kämpfen, bis die Saison beendet ist."

Weitere Informationen
Werders Philipp Bargfrede kämpft gegen Hamburgs Aaron Hunt (l.) um den Ball. © dpa Foto: Carmen Jaspersen

Werder - HSV: Ein Strohhalm-Duell, das keiner will

Werder Bremen und der Hamburger SV setzen darauf, in einer möglichen Relegation noch ihre Saisonziele zu erreichen. Der Haken: Es käme dann zum direkten Duell - das keinem schmeckt. mehr

Der HSV kassiert den 1:1-Ausgleich gegen Heidenheim. © dpa-Bildfunk Foto: Tom Weller/dpa

Der HSV und die irdischen Gründe für das Scheitern

"Der Fußball-Gott ist im Moment nicht auf unserer Seite", klagte HSV-Coach Hecking nach der erneuten Last-Minute-Pleite in Heidenheim. Doch es gibt irdische Gründe für das Scheitern. mehr

Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 24.06.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Torhüter Ron-Robert Zieler (l.) und Michael Esser beim Training von Hannover 96 (Foto vom August 2019). © IMAGO / Joachim Sielski

Torhüter-Rochade bei Hannover 96: Zieler zurück, Esser geht

Nach dem Aufstieg mit Havelse erlebte der neue Trainer Jan Zimmermann gleich beim Trainingsauftakt der "Roten" eine Überraschung. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr