Stand: 09.07.2012 14:35 Uhr  | Archiv

96 mit 93 Toren trotz krankhaftem Beginn

Hannovers Spieler Peter Dahl, Frans Josef Pauly, Karl Heinz Höfer und Herbert Meyer (v.l.) kurz vor einem Spiel © imago/Werner Otto
Peter Dahl (v.l.), Torhüter Franz Josef Pauly, Karl Heinz Höfer und Herbert Meyer schaffen 1975 den direkten Wiederaufstieg mit Hannover 96.

Die Zweitliga-Saison 1974/75 nach dem Abstieg aus der Bundesliga beginnt für Hannover 96 alles andere als planmäßig. Eine Magen- und Darminfektion befällt kurz vor dem Saisonstart fast die gesamte Mannschaft. Das erste Heimspiel gegen Alemannia Aachen kann nicht wie geplant stattfinden und muss Wochen später nachgeholt werden. Die Niedersachsen lassen sich von dem Virus allerdings nicht unterkriegen und zeigen das spätestens, als sie das Nachholspiel mit 3:0 für sich entscheiden. Der Sieg bedeutet für die "Roten" den Sprung an die Tabellenspitze der Nordstaffel der Zweiten Liga.

Weitere Informationen
Helmut Kronsbein (Aufnahme aus dem Jahr 1971) © picture-alliance / dpa

Helmut Kronsbein - Alleinherrscher von Hannover 96

Bundestrainer Sepp Herberger empfahl Hannover 96 seinen Lehrling Helmut Kronsbein als Trainer. Der autoritäre Coach formte innerhalb von zwei Jahren eine Meistermannschaft. mehr

Verdienter Meistertitel für 96

Bis zum Saisonende lässt sich die Mannschaft von Trainer Helmut Kronsbein, der inzwischen seine dritte Amtszeit bei 96 erlebt, nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängen. Kronsbein hatte den Club elf Jahre zuvor bereits zum ersten Bundesliga-Aufstieg geführt. Dieses Mal macht es 96 sehr souverän: Bereits nach dem 2:0-Sieg am drittletzten Spieltag bei Göttingen 05 ist der Aufstieg perfekt. 25 Siege in 38 Spielen und insgesamt 93 erzielte Treffer sind zudem jeweils Bestmarken in der Liga. Die verdiente Meisterschaft ist die logische Konsequenz einer starken Spielzeit der Niedersachsen. Allein die Stürmer Peter Dahl, Gerd Kasperski und Roland Stegmayer verbuchen zusammen über 60 Tore. Die solide Defensive, die 15 Mal kein Gegentor zulässt, rundet das Bild ab. Am Ende steht der direkte Wiederaufstieg in die Bundesliga.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 23.05.2009 | 10:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Julian Riedel (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Raphael Obermair vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand

1:1 in Magdeburg - Hansa Rostocks Durststrecke hält an

Der Drittligist ist nun seit vier Partien sieglos und nur noch Tabellenneunter. John Verhoek trifft zum Ausgleich. mehr

Nico Neidhart (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Sirlord Conteh vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand
4 Min

Hansa Rostock spielt in Magdeburg nur remis

Die Hanseaten siegen auch beim Vorletzten nicht. Dabei hatte die Härtel-Elf in den Schlussminuten hochkarätige Chancen. 4 Min

Lübecks Sven Mende (l.) im Laufduell mit dem Lauterer Adam Hlousek. © picture alliance/promediafoto Foto: Michael Deines

VfB Lübeck verliert ohne Trainer Landerl beim FCK

Nach vier Siegen in Folge hat Fußball-Drittligist VfB Lübeck am Mittwochabend in Kaiserslautern mit 0:1 verloren. mehr

Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona bei der WM 2018 in Russland. © imago images / ITAR-TASS

Trauer um Fußball-Legende Diego Maradona

Der frühere argentinische Fußball-Star Diego Maradona ist tot. Der Weltmeister von 1986 starb im Alter von 60 Jahren. Alles zum Thema bei sportschau.de. extern

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr