Stand: 03.09.2017 15:48 Uhr

St. Pauli siegt im ersten Stadtderby beim HSV

Spielszene HSV gegen den FC St. Pauli aus dem Jahr 1977 © picture-alliance / dpa
Spielszene HSV gegen den FC St. Pauli aus dem Jahr 1977.

Der Hamburger SV und Aufsteiger FC St. Pauli treffen am 3. September 1977 erstmals in der Bundesliga im Stadtderby aufeinander. Der gastgebende HSV, amtierender Europacupsieger der Pokalsieger, ist klarer Favorit gegen den Neuling. "Wir gewinnen 8:0", kündigt Peter Nogly in Hamburger Zeitungen an. Für St. Pauli eine perfekte Motivationshilfe. Trainer Diethelm Ferner hängt die Artikel in der Kabine auf. Der Underdog ist vor 48.000 Zuschauern im Volksparkstadion das bessere Team und geht nach einer halben Stunde durch Torjäger Franz Gerber in Führung. Drei Minuten vor dem Abpfiff gelingt Wolfgang Kulka der zweite Treffer. Ein Großteil der Zuschauer hat schon vorher die Seiten gewechselt. Viele HSV-Fans feuern St. Pauli an. Danach müssen die Kiezkicker über 33 Jahre auf den nächsten Pflichtspiel-Erfolg gegen den großen Nachbarn warten.

VIDEO: 1977: Als St. Pauli beim HSV siegte (1 Min)

Das Spiel 1977 im Stenogramm:

Hamburger SV - FC St. Pauli 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Gerber (30.), 0:2 Kulka (87.)
Zuschauer: 48.000

Hamburger SV: Kargus - Ripp, Kaltz, Nogly, Hidien (32. Buljan) - Memering, Volkert, Magath, Steffenhagen - Reimann (74. Keller), Keegan
St. Pauli: Rynio - Sturz, Höfert, Demuth - Blau, Neumann (67. Mannebach), Oswald, Beverungen, Tune-Hansen - Kulka, Gerber

Weitere Informationen
Buttje Rosenfeld © NDR
8 Min

Rosenfeld: "Sieg wurde gefeiert wie ein Titel"

1977 trifft in der Bundesliga erstmals der Hamburger SV auf St. Pauli. "Wir gewinnen 8:0", tönt HSV-Akteur Peter Nogly. Doch es kommt anders. Ex-St.-Pauli-Profi Buttje Rosenfeld erinnert sich. 8 Min

HSV-Stürmer Jan Furtok erzielt beim 5:0-Sieg gegen St. Pauli am 1. Juni 1991 den vierten Treffer. © Witters

Tore, Rekorde, Dramatik: die Derby-Historie

16 Mal trafen der HSV und der FC St. Pauli bisher in der Bundesliga aufeinander. Der Aufsteiger gewann das erste Duell und musste dann mehr als 33 Jahre auf einen Sieg warten. mehr

St. Paulis Mannschaft feiert nach dem Abpfiff

Als St. Pauli die Arena im Volkspark eroberte

Was für ein Tag für den FC St. Pauli: Am 16. Februar 2011 gewannen die Kiezkicker sensationell das Bundesliga-Derby beim HSV. Haken: Danach gab es nur noch einen Zähler - St. Pauli stieg ab. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 09.09.2012 | 22:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Stadioneingang der Spielstätte des VfL Osnabrück an der Bremer Brücke © imago images / Noah Wedel

VfL Osnabrück gegen Hannover 96 vor 3.200 Fans

Der VfL Osnabrück empfängt am Freitag Hannover 96 - und das vor rund 3.200 Zuschauern. Die Stadt hat grünes Licht gegeben, sodass der VfL mit Unterstützung seiner Fans ins Landes-Duell geht. mehr

Clemens Fritz von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Werders Fritz: "Nicht kritikfähig? Völliger Blödsinn!"

Nach der 1:4-Pleite gegen Hertha BSC hat Werder Bremen viel Kritik einstecken müssen. Clemens Fritz hat Verständnis für die Fans, wehrt sich aber auch. Am Sonnabend gegen Schalke soll es besser werden. mehr

St. Paulis Marvin Knoll beim Eckball © Witters Foto: Tay Duc Lam

Wo dürfen wie viele Fans ins Stadion?

Beim VfL Osnabrück dürfen 3.200 Fans ins Stadion, Braunschweig plant mit 3.800. NDR.de gibt einen Überblick über die möglichen Zuschauerzahlen bei den Partien mit Nordbeteiligung für den kommenden Spieltag. mehr

Abwehrmauer des VfL Wolfsburg in einem Testspiel in Köln. © imagos images Foto: Claus Bergmann

VfL Wolfsburg: Ohne Fans gegen Tschernihiw

Nach Kukesi ist vor Tschernihiw - zumindest für den VfL Wolfsburg in der Qualifikation der Europa League. Die "Wölfe" sind heute gegen die Ukrainer eindeutig favorisiert. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr