Stand: 06.12.2021 15:27 Uhr

Schwerins Trainer Koslowski: "Mein ganzes Herzblut reinstecken"

Felix Koslowski ist nach seiner Entscheidung, sich als Trainer ganz auf die Volleyballerinnen des SSC Schwerin zu konzentrieren, mit sich im Reinen. "Ich fühle mich da sehr privilegiert gerade, dass ich diesen Job bei einem Verein auf so hohem Niveau ausüben kann", sagte er am Montag. "Und ich werde da weiter mein ganzes Herzblut reinstecken." Zudem freue er sich, nun im Sommer mehr Zeit für seine Familie zu haben. Am Sonnabend hatte der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) mitgeteilt, dass Koslowski sein Amt als Bundestrainer abgebe. Seit 2015 war er in Personalunion für die Damen-Nationalmannschaft und das Schweriner Bundesliga-Team zuständig. Zugleich verlängerte der 37-Jährige seinen Vertrag in Schwerin bis 2024. | 06.12.2021 15:27

Mehr Sport-Meldungen

HBL-Präsident Uwe Schwenker © IMAGO / Joachim Sielski

EM: Corona-Chaos beim DHB-Team - Liga-Chef Schwenker in Sorge

Für den HBL-Präsidenten stellt sich beim Blick auf die Handball-EM die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Wettbewerbs. mehr