Stand: 14.11.2017 11:23 Uhr

Kohl: Gesundes Gemüse für Herbst und Winter

Beim Einkauf auf die Frische achten

Wichtig ist es, beim Kauf von Kohl auf die Frische zu achten. Denn alter Kohl schmeckt nicht und hat seine wertvollen Vitamine verloren. Junger Kohl lässt sich von altem wie folgt unterscheiden:

  • Am Strunk auf frische Schnittstellen achten. Sie sollten nicht zu stark eingetrocknet sein. Sind sie bereits hellgrau verfärbt oder ist der Strunk ausgetrocknet, ist der Kohl zu alt.
  • Ein deutliches Merkmal für zu alten Kohl ist - zumindest bei Sorten wie Wirsing oder Blumenkohl - die Farbe der äußeren Blätter. Weisen sie gelbliche oder braune Verfärbungen auf oder sind sie schon labberig, dann lieber nicht kaufen.
  • Kohl am besten unverpackt kaufen. Denn in Folie eingeschweißter oder in Plastik verpackter Kohl fault und schimmelt sehr schnell.
  • Besonders bei Grün- und Wirsingkohl empfiehlt es sich, Bio-Produkte zu kaufen, da im konventionellen Anbau noch immer viele Pestizide eingesetzt werden.

Die richtige Lagerung

Bild vergrößern
Kohl sollte möglichst frisch gegessen werden, sonst verliert er an Vitaminen.

Mit jedem Lagertag verliert Kohl wichtige Vitamine. Eingefroren hingegen ist vor allem frostfester Winterkohl wie Wirsing, Grünkohl oder Kohlrabi sehr gesund. Je schneller das Gemüse nach der Ernte und dem Kochen eingefroren wird, desto mehr gesunde Vitamine bleiben erhalten. Vor dem Einfrieren sollte der Kohl geschnitten, kurz blanchiert und abgeschreckt werden. Nach dem Abkühlen am besten portionsweise einfrieren - so hält sich das Gemüse etwa acht bis zehn Monate.

Tipps für die Zubereitung

Bild vergrößern
Ein Klassiker aus Weißkohl, der immer schmeckt: Kohlrouladen.

Ein Nachteil von Kohl: Egal, ob auf die traditionelle Art mit Schmalz oder leicht in Olivenöl angedünstet - jeder Kohl riecht stark beim Kochen. Er enthält Schwefel, der sich beim Kochen stark bemerkbar macht. Doch es gibt einen einfachen Trick: Einen kleinen Schuss Essig ins Kochwasser geben, und schon ist Schluss mit den Kohlschwaden, die durchs ganze Haus wabern. Bei der Zubereitung von Kohl immer ein wenig Öl oder Butter verwenden, denn nur dann können die vielen gesunden Vitamine auch vom Körper aufgenommen werden. Gegen die blähende Wirkung hilft die Zubereitung mit Gewürzen wie Anis, Fenchel oder Kümmel. Nach der Kohlmahlzeit helfen Fenchel, Kümmel oder Kamille, beispielsweise als Tee zubereitet.

Weitere Informationen
mit Video

Gesundes Wintergemüse anbauen

Frisches Gemüse aus dem eigenen Garten - und das im Herbst und Winter? Kein Problem. Viele Gemüsesorten können auch im Winter geerntet werden oder lassen sich gut lagern. mehr

Mit einem Erdkeller Gemüse natürlich kühlen

Ein Erdkeller ist ein Naturkühlschrank, in dem frisches Sommergemüse kühl gelagert werden kann. Eine ausrangierte Waschmaschinentrommel dient als Behälter. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 14.11.2017 | 20:15 Uhr

Rezepte

Mehr Ratgeber

00:51

Vogelfutter-Plätzchen aus Fonduefett

14.12.2017 16:00 Uhr
Mein Nachmittag
09:47

Linsen-Gemüse mit gebratenem Saibling

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:45

Wasserschaden im Auto: Wer zahlt?

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt