Stand: 04.03.2020 15:47 Uhr  - Mein Nachmittag

Pak Choi: Milder Kohl aus Fernost

Bild vergrößern
Ob gebraten, gedünstet oder als Rohkost: Pak Choi lässt sich in der Küche sehr vielseitig verwenden.

Grüne Blätter mit weißen Stielen um einen weißen Kopf herum - optisch erinnert Pak Choi ein wenig an Mangold, unterscheidet sich aber geschmacklich deutlich. Sein Kohlaroma besitzt in den Stielen eine ganz leichte Schärfe und entfaltet sich besonders gut in asiatischen Wokgerichten oder Suppen wie Ramen, einer japanischen Nudelsuppe. Das Gemüse, das eng mit dem Chinakohl verwandt ist, ist auch unter dem Namen Senfkohl bekannt.

Küchen-ABC: Pak Choi

Mein Nachmittag -

Pak Choi bietet viel Vitamin C, stärkt das Immunsystem und schützt die Körperzellen. Küchenmeister Hannes Schröder stellt das Gemüse vor und zeigt, womit es besonders gut schmeckt.

3,75 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Pak Choi richtig zubereiten

Bild vergrößern
Pak Choi passt hervorragend zu Nudeln, etwa in einer asiatisch inspirierten Gemüsesuppe.

Vor der Verarbeitung zunächst den holzigen Strunk und eventuell auch die äußeren Blätter entfernen. Den Pak Choi gut waschen, dann Blätter von den Stielen schneiden und je nach Bedarf klein schneiden. In der Asia-Küche hat Pak Choi einen Stammplatz. Beliebt ist die Zubereitung im Wok oder in der Pfanne: Einfach in Öl mit weiteren Gemüsesorten anbraten und nach Belieben Koriander, Ingwer und Zitronengras hinzufügen. Wegen der unterschiedlichen Garzeiten am besten erst die Stiele und ganz zum Schluss die Blätter dazugeben. Für eine asiatische Gemüsesuppe ebenfalls den Pak Choi zunächst anbraten und dann mit Brühe auffüllen, nach Belieben würzen.

Pak Choi als Beilage oder Salat

Bild vergrößern
Mit seinem milden Aroma ist Pak Choi eine tolle Basis für Salate und lässt sich gut mit Oliven, Tomaten oder Avocados kombinieren.

Alternativ lässt sich Pak Choi ähnlich wie Spinat oder Mangold zubereiten, etwa als Beilage zu Geflügel oder Lamm oder auch überbacken als Auflauf mit Kartoffeln und Hack. Dazu den Kohl kurz andünsten und danach anbraten oder nach Belieben weiterverarbeiten.

Pak Choi schmeckt zudem hervorragend als knackiger Salat: Einfach Blätter und Stiele klein schneiden und ähnlich wie Blattsalat verwenden. Mit einer klassischen Vinaigrette marinieren.

Pak Choi einkaufen und lagern

Zwar stammt das Gemüse ursprünglich aus Asien, ist aber bei uns mittlerweile das ganze Jahr über erhältlich. Die Ware stammt meist aus niederländischem Treibhausanbau, aus dem Freiland kommt Pak Choi von Juni bis November. Beim Kauf sollte der Kohl knackig und fest sein und keine welken Teile oder braune Stellen aufweisen. Pak Choi möglichst rasch verbrauchen. Im Kühlschrank hält er sich etwa eine Woche, dazu am besten in ein feuchtes Tuch einwickeln.

Rezept-Ideen

Curry mit Süßkartoffeln, Pak Choi und Lachs

Das fruchtige Curry bereitet Hannes Schröder mit Maracujasaft, Kokosmilch und Gewürzpaste zu. Serviert wird es mit Gemüse, gebratenem Lachs und Cashewkernen. mehr

Pak-Choi-Pfanne

Der feine asiatische Kohl gart nur kurz in der Pfanne und wird mit bunten Tomaten kombiniert. Dazu passen Püree oder Reis. mehr

Asiatischer Rinder-Tafelspitz

Aus dem österreichischen Klassiker macht Tarik Rose mit Gemüse wie Pak Choi und Gewürzen ein besonderes Gericht. Eine pikante Ingwer-Marinade gibt dem Fleisch Aroma. mehr

Weitere Informationen

Kohl: Gesundes Gemüse für den Winter

Kohl ist in einer Vielzahl von Sorten erhältlich, enthält viele Vitamine und hat kaum Kalorien. Rezepte und Tipps zur Zubereitung von Rotkohl, Blumenkohl und Co. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 04.03.2020 | 16:20 Uhr

Mehr Ratgeber

43:40
plietsch.