Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Kräuter

Blattpetersilie

Ein Bund Blattpetersilie auf einem Holzbrett. © NDR Foto: Claudia Timmann

Petersilie ist ursprünglich im Mittelmeerraum heimisch, gehört heute aber zu den am häufigsten verwendeten Küchenkräutern in Deutschland. Sowohl die Petersilienwurzel als auch die krausen oder glatten Blätter der Petersilie werden zum Kochen verwendet, sie geben Gerichten einen kräftigen, würzigen, leicht salzigen Geschmack.

Krause Petersilie hält sich länger, die glatten Blätter schmecken dagegen besser und intensiver und eignen sich besonders auch roh für Salate und kalte Speisen. Petersilie kann allerdings auch gut mitgegart oder sogar angebraten werden und würzt Fleisch, Gemüse, Suppen, Soßen, Marinaden und Eintöpfe.

Petersilie kann im Garten oder in Töpfen angebaut werden. Zum Keimen benötigt sie hohe Temperaturen oder viel Zeit. Als Heilmittel ist Petersilie magenstärkend und hilft bei Nierenbeschwerden, ihr hoher Vitamin-C-Gehalt stärkt das Immunsystem.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Blattpetersilie

Rezepttitel
Pfannen-Pita mit Krautsalat
Frühlingsrolle von der Gänsekeule
Petersilienwurzel-Cremesuppe mit Haselnüssen
Rotwein-Hähnchen mit Pilzen und Spätzle
Florentiner Steak mit Fenchel-Tomaten-Salat
Tatar vom Rind mit Sauce Verte und Kräutersalat
Tortellini mit Krabben und Queller
Kalbsteaks mit Kräutertapenade und Salat
Geflämmter Lachs mit Spargel und Zitronen-Vinaigrette
Lammkeule mit Thymianjus und geschmortem Gemüse
Karpfen im Salzmantel mit Meerrettich-Streifengemüse
Gnocchi mit Salsa verde
Grillspieße mit Fisch, Fleisch oder Gemüse
Mehr Rezepte mit der Zutat