Václav Luks in der Probe © NDR Foto: Axel Herzig

Auf Gastspiel in der Kölner Philharmonie: Händels "Belshazzar"

Stand: 08.06.2022 10:00 Uhr

Mit Händels opulentem Oratorium "Belshazzar" gibt das NDR Vokalensemble ein Gastspiel in Köln. Dirigent Václav Luks leitet neben Concerto Köln eine hochkarätige Sängerriege.

Bitte tagesaktuelle Corona-Regelungen beachten

Das Konzert findet nach den am Veranstaltungstag gültigen Corona-Regeln für Nordrhein-Westfalen statt.

Do, 02.02.2023 | 20 Uhr
Köln, Philharmonie (Bischofsgartenstraße 1)

Juan Sancho Tenor (Belshazzar)
Jeanine De Bique Sopran (Nitocris)
Mary-Ellen Nesi Mezzosopran (Cyrus)
Raffaele Pe Countertenor (Daniel)
Stephan MacLeod Bass-Bariton (Cobrias)
Václav Luks Dirigent
Concerto Köln
NDR Vokalensemble

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL
Belshazzar HWV 61
Oratorium in drei Akten für Soli, Chor und Orchester. Libretto von Charles Jennens nach Texten der Bibel, von Xenophon und Herodot

Der Vorverkauf für dieses Konzert startet am 27. Oktober 2022 um 12 Uhr.

In meinen Kalender eintragen

Bester Bühnenstoff für ein Oratorium

Die alttestamentarische Geschichte von König Belshazzar und seinem frevlerischen Leichtsinn fesselte Künstler aller Epochen. "...Und schrieb, und schrieb an weißer Wand Buchstaben von Feuer - und schrieb und schwand", dichtete einst Heine eine unheilschwere Ballade. Meister Rembrandt hielt das Entsetzen über die göttliche Feuerschrift in Öl fest.

Und Georg Friedrich Händel konnte als Liebhaber plastischer Bibelgeschichten an einer Fundgrube wie dieser kaum vorübergehen. Schließlich enthält sie alles, was unsterbliche Erzählungen ausmacht: legendäre Schätze, mythische Kulissen, menschliche Selbstüberschätzung - und einen tiefen Fall.

Händel: Eine “Geistliche Oper“

Händel schuf aus dem Stoff sein wohl dramatischstes Oratorium. Beinahe könnte man es als "geistliche Oper" bezeichnen, hätte damals in England nicht ein Bühnenverbot für biblische Sujets bestanden. Fantasievoll schmückte Librettist Charles Jennens die biblische Handlung mit antiken Quellen aus, zu detaillierten Szenenanweisungen ließ Händel in schneller Folge Rezitative und ausdrucksvolle Arien einander abwechseln.

Im Mittelpunkt des Werkes aber steht der Chor: Als Volk der Babylonier, der Juden und der Perser treibt er dramatisch die Handlung vor sich her.

Hochkarätige Besetzung mit Juan Sancho und Raffaele Pe

Neben dem NDR Vokalensemble treten zahlreiche Spezialisten für Alte Musik auf, darunter der spanische Tenor Juan Sancho in der Titelpartie. Als seine Mutter Nitocris wurde mit Jeanine De Bique eine der international führenden Sopranistinnen verpflichtet, jüngst zum 200. Jubiläum von Webers "Freischütz" wirkte sie an einer spektakulären, auf Arte ausgestrahlten La Fura dels Baus-Inszenierung mit. Die Rolle des mahnenden Propheten Daniel wiederum verkörpert einer der gefragtesten Countertenöre Italiens, Raffaele Pe.

Das vielfach ausgezeichnete Originalklang-Ensemble Concerto Köln spielt unter Leitung von Václav Luks, einer Kapazität im Bereich der historischen Aufführungspraxis.

Orchester und Vokalensemble