Klaas Stok © NDR Foto: Magdalena Spinn

Bachtage Rostock: "Aus der Tiefe" mit dem NDR Vokalensemble

Stand: 08.06.2022 10:00 Uhr

Für die Bachtage Rostock 2022 verknüpft das NDR Vokalensemble Werke Johann Sebastian Bachs mit Werken seiner Verwandten. Mit dabei die exzellente Akademie für Alte Musik Berlin unter Klaas Stok.

Bitte tagesaktuelle Corona-Regelungen beachten

Das Konzert findet nach den am Veranstaltungstag gültigen Corona-Regeln für Mecklenburg-Vorpommern statt.

Rostocker Bachtage
Sa, 22.10.2022 | 16.30 Uhr
Rostock, Nikolaikirche (Bei der Nikolaikirche 1)

Klaas Stok Dirigent
Akademie für Alte Musik, Berlin
NDR Vokalensemble

JOHANN MICHAEL BACH
Geistliches Konzert "Ach bleib bei uns, Herr Jesu Christ"
JOHANN SEBASTIAN BACH
Kantate "Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir" BWV 131
Motette "Lobet den Herrn, alle Heiden" BWV 230
JOHANN CHRISTOPH BACH I
Motette "Lieber Herr Gott, wecke uns auf"
JOHANN BERNHARD BACH DER ÄLTERE
Orchestersuite e-Moll
JOHANN SEBASTIAN BACH
Kantate "Nach dir, Herr, verlanget mich" BWV 150

Tickets In meinen Kalender eintragen

Meer - nicht Bach!

"Bach sollte nicht Bach, sondern Meer heißen", soll Ludwig van Beethoven gescherzt haben, um das unerschöpfliche Genie Johann Sebastian Bachs zu veranschaulichen. Das Wortspiel träfe wohl genauso auf die schiere Anzahl von Komponisten in der Familie Bach zu.

Einige Vertreter der viel verzweigten Musikerfamilie würdigt nun das NDR Vokalensemble mit der renommierten Akademie für Alte Musik Berlin bei den Bachtagen Rostock 2022.

Musikalische Familiensammlung

Frühe Kantaten und Motetten Johann Sebastian Bachs werden dabei Werken seiner Vorfahren gegenübergestellt. Wie schon sein Vater sammelte Johann Sebastian die bemerkenswertesten Kompositionen seiner Angehörigen, um sie zu studieren. Im Familienarchiv erhielten sich die Schätze auch für die Nachwelt, darunter die Orchestersuiten Johann Bernhard Bachs des Älteren, einem Kollegen Telemanns am Hof zu Eisenach, dessen Werke ansonsten verschollen sind.

Frühe Meisterschaft

Ein anderer Vertreter der Familie, Johann Christoph Bach I, war nicht nur Onkel von Johann Sebastians erster Frau (auch sie eine geborene Bach aus der weiteren Verwandtschaft), sondern galt auch als der talentierteste Bach seiner Generation. In der anmutigen Motette "Lieber Herr Gott, wecke uns auf" verwebt er kunstvoll die Stimmvielfalt zweier Doppelchöre mit einer Begleitung aus Streichern, Oboe und Fagott. Eine Instrumentalbesetzung, die auch Johann Sebastian Bach für die zwei aufgeführten Jugendwerke wählte.

Schon in den frühen Kompositionen zeigt sich seine Meisterschaft - erst recht aber in der später entstandenen Motette "Lobet den Herrn, alle Heiden" BWV 230, in der sich die jubilierenden Gesangsstimmen gegenseitig überbieten.

Orchester und Vokalensemble