Sendedatum: 27.04.2017 20:00 Uhr

Agostino Steffani in Herrenhausen

Das Ensemble Musica Alta Ripa ist dreimal mit dem Echo Klassik ausgezeichnet worden und erhielt 2002 den Musikpreis Niedersachsen.

Zur Feier der Glanzzeit höfischer Musikkultur in Hannover: Im Rahmen der Agostino Steffani Festwoche Hannover präsentierte das Ensemble Musica Alta Ripa mit Countertenor Kai Wessel im Ring Barock einen Querschnitt durch die Oper "Orlando generoso".

Das Konzert im Radio

Das Konzert ist aufgezeichnet worden und wird am 27. April 2017 um 20 Uhr auf NDR Kultur übertragen. Den Link zum Radio-Livestream finden Sie vor Sendebeginn auf dieser Seite.

Ring Barock 2
Fr. 03.02.2017 | 18 Uhr
Hannover, Orangerie Herrenhausen (Herrenhäuser Straße 3a)

Musica Alta Ripa
Bernward Lohr Leitung und Cembalo
Nina Koufochristou Sopran (Angelica und Medoro)
Anna Nesyba Sopran (Bradamante und Medoro)
Kai Wessel Contratenor (Orlando)
Franz Vitzthum Contratenor (Ruggiero und Galafro)
Jean-Christophe Fillol Bass (Atlante)

AGOSTINO STEFFANI
"Orlando generoso"
(konzertanter Querschnitt durch die Oper)

Programmheft In meinen Kalender eintragen
Bild vergrößern
Agostino Steffani wurde zum "Apostolischen Vikar des Nordens" mit Sitz in Hannover ernannt.

Diplomat, Bischof, Universitätsrektor und einiges mehr: Der italienische Komponist Agostino Steffani war auf vielen Gebieten tätig. Acht große Opern hat Steffani für Hannover komponiert: musikalisch glanzvolle Dramen, in denen höfische Größe und Macht dargestellt wurden, vor allem aber das gesamte Panorama an menschlichen Gefühlen. Dank Starbesetzung und modernster Bühnentechnik reichte ihr Einfluss weit über die barocke Residenzstadt hinaus. Eine dieser Opern, der 1691 uraufgeführte "Orlando generoso", war nun beim NDR in Auszügen zu hören.

Musiker der Weltersteinspielung

Getragen wurde die konzertante Aufführung im Ring Barock von der Musica Alta Ripa, die 2008 für die Weltersteinspielung des "Orlando generoso" sorgte. "Ein Fest", schwärmte das Rondo-Magazin über die Darbietung der Musiker um den Cembalisten Bernward Lohr. Mit der Live-Aufnahme der Oper wurde nicht bloß eine Repertoirelücke geschlossen; von nun an waren auch Vergleiche mit den "Orlando"-Vertonungen anderer Komponisten, darunter Lully, Vivaldi und Händel, möglich.

Einer der gefragtesten Barocksänger weltweit

In die Rolle des liebestollen Ritters Orlando schlpfte in Hannover, wie schon auf der CD, der Countertenor Kai Wessel. Seit über drei Jahrzehnten gehört der gebürtige Hamburger Wessel zu den gefragtesten Barocksängern weltweit. Er war an etlichen Ersteinspielungen und Wiederaufführungen beteiligt, widmet sich aber auch zeitgenössischer Musik. Wessel unterrichtet derzeit an den Hochschulen Köln und Bern und ist zudem kompositorisch tätig.

Das Konzert fand in Kooperation mit dem Forum Agostino Steffani im Rahmen der 2. Agostino Steffani Festwoche Hannover statt.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR Radiophilharmonie | 27.04.2017 | 20:00 Uhr