Konzertmitschnitt: Daniil Trifonov und Alan Gilbert

Stand: 06.02.2021 06:00 Uhr

Klavier-Virtuose Daniil Trifonov gab sein Debüt bei Alan Gilbert und dem NDR Elbphilharmonie Orchester. Der Konzertmitschnitt steht ab sofort für 30 Tage als Video-on-demand zum Nachschauen zur Verfügung.

Die Veranstaltungen am 4. und 7. Februar konnten aufgrund der Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie leider nicht vor Publikum stattfinden.

Im Livestream Fr, 05.02.2021 | 20 Uhr
ABGESAGT: Do, 04.02.2021 | 20 Uhr
ABGESAGT: So, 07.02.2021 | 11 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Alan Gilbert Dirigent
Daniil Trifonov Klavier
NDR Elbphilharmonie Orchester

SERGEJ PROKOFJEW
- Klavierkonzert Nr. 1 Des-Dur op. 10
- Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Symphonie classique"
ALFRED SCHNITTKE
Konzert für Klavier und Streichorchester

Programmheft In meinen Kalender eintragen

Debüt mit Schnittke und Prokofjew: Daniil Trifonov

Er hat sich innerhalb kürzester Zeit an die Spitze der internationalen Pianistenzunft gespielt: Daniil Trifonov, Jahrgang 1991, stellt so manches in den Schatten, was man jahrzehntelang für große Klavierkunst hielt. Sie habe "so was nie zuvor gehört", schwärmt etwa Martha Argerich, die mit anderen Granden wie Alfred Brendel zu den Bewunderern des Russen zählt. Sein lang erwartetes Debüt beim NDR Elbphilharmonie Orchester gab der Gewinner der wichtigsten internationalen Klavierwettbewerbe nun mit gleich zwei Werken.

Das 1912 uraufgeführte Klavierkonzert Nr. 1 des 21-jährigen Sergej Prokofjew ist in seiner einsätzigen Konzeption und mit seinen gerade einmal 15 Minuten Spieldauer so kompakt wie originell erfunden.

Genauso wie das 1979 entstandene Klavierkonzert von Alfred Schnittke, der sich im überraschenden Stilmix aus seriellen Techniken, Clustern, vertraut wirkenden Melodien und altbekannten Charakteren völlig selbstsicher zeigt.

Prokofjew: Symphonie classique

Screenshot: Alan Gilbert dirigiert die Opening Night des NDR Elbphilharmonie Orchesters in der Elbphilharmonie Hamburg © NDR Foto: Screenshot
Alan Gilbert, das NDR EO und Daniil Trifonov werden zusammen mit diesem Konzertprogramm ebenfalls in der Bremer Glocke zu Gast sein.

Unter Alan Gilberts Leitung war schließlich noch ein zweites Werk des jungen Prokofjew zu hören: die berühmte "Symphonie classique" - den Worten des Komponisten zufolge eine Sinfonie nach Haydns Vorbild. Sie wurde 1916/1917 komponiert und im Revolutionsjahr 1918 beendet. In seiner Autobiografie beschrieb Prokofjew, dass sein Lehrer Nikolai Tscherepnin sein Interesse während des Studiums an der Musik Haydns und Mozarts geweckt habe. So sei die Idee entstanden, eine Sinfonie im klassischen Stil zu verfassen: "Wenn Haydn heute noch lebte, dachte ich, würde er seine Art zu schreiben beibehalten und dabei einiges vom Neuen übernehmen. Solch eine Sinfonie wollte ich schreiben", schrieb Prokofjew.

Weitere Informationen
Pianist Daniil Trifonov.
3 Min

NDR Elbphilharmonie Orchester tritt mit Daniil Trifonov auf

Für das Orchester ist es 2021 das erste Konzert in der Elphi. Ohne Publikum, dafür mit einem ganz besonderen Pianisten. 3 Min

Screenshot: Pianist Daniil Trifonov im Foyer der Elbphilharmonie Hamburg © NDR Foto: Screenshot
3 Min

Im Gespräch: Daniil Trifonov und Alan Gilbert

Mit Prokofjews Klavierkonzert Nr. 1 und Schnittkes Konzert für Klavier und Streicher debütiert Daniil Trifonov beim NDR EO. 3 Min

Salo Muller © imago/Pro Shots

Kulturjournal

Holocaust-Überlebender gegen Deutsche Bahn | NDR Buch des Monats | Haare im Lockdown | Daniil Trifonov beim NDR Elbphilharmonie Orchester mehr

 

Orchester und Chor