Ensemble Modern: "Ludwig van"

Die Musiker des Ensemble Modern lehnen an einem Holztresen. © Vincent Stefan
Das renommierte Frankfurter Ensemble Modern besteht aus rund 20 Solistinnen und Solisten aus aller Welt.

Anlässlich des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens 2020 bringt die Reihe NDR das neue werk Mauricio Kagels "Ludwig van" in einer Neufassung des Ensemble Modern zur Aufführung - flankiert von Olga Neuwirths Klavierkonzert und Beethovens Septett Es-Dur op.20.

Sa, 18.01.2020 | 19.30 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Ensemble Modern
David Niemann Dirigent
Hermann Kretzschmar Klavier

OLGA NEUWIRTH
locus … doublure … solus für Klavier und Ensemble
LUDWIG VAN BEETHOVEN
Septett Es-Dur op. 20
MAURICIO KAGEL
Ludwig van - Hommage von Beethoven (eingerichtet für das Ensemble Modern von Hermann Kretzschmar)

Programmheft In meinen Kalender eintragen

Kagels Kammerstück "Ludwig van - Hommage von Beethoven" ist eine Meta-Collage. Zugrunde liegt die gedankliche Konzeption, dass hier einmal eine Musik der Vergangenheit, virtuos zitiert, strikt als Musik der Gegenwart durchgeht.

Stuhl, Klavier und Wände sind mit Noten tapeziert (aus Kagels Beethoven-Zimmer - Der Film). © Brigitte Dannehl, Sammlung Mauricio Kagel, Paul Sacher Stiftung, Basel
Kagels Beethoven Zimmer - der Film "Ludwig van" diente als Inspiration für die gleichnamige Kammermusik.

Die assoziativ-freie Partitur besteht aus Abbildungen einer Inneneinrichtung, die mit Beethoven-Notenblättern beklebt ist.

Voller Überraschungen

Was bei entsprechend kreativem Zugang musikalisch damit geschieht, kann man sich denken: keine Aufführung, die ohne eine Vielzahl kombinatorischer Überraschungen und größere Zonen auch des Musikalisch-Komischen abginge.

Die Neufassung des Ensemble Modern, gewidmet der 250. Wiederkehr des Geburtstags von Beethoven, stellt dem Werk Olga Neuwirths Klavierkonzert gegenüber.

Orchester und Chor