Das Trio Catch im Künstlerportrait © WDR/Yvonne Schmedemann Foto: Yvonne Schmedemann

Abgesagt - Das Trio Catch zu Gast bei "Elbphilharmonie Visions"

Stand: 05.02.2021 10:30 Uhr

Die Veranstaltung kann aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen leider nicht stattfinden.

Details zur Erstattung finden Sie auf folgender Seite unseres Vertriebspartners, der Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft: Informationen zur Ticketerstattung abgesagter Veranstaltungen.

Visions S01E06
ABGESAGT: Di, 23.02.2021 | 20 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Trio Catch

SARA GLOJNARIĆ
Sugarcoating #2
JUDIT VARGA
Neues Werk (Uraufführung)
MATTHIAS KRANEBITTER
Neues Werk (Uraufführung)
ISABEL MUNDRY
Sounds, Archeologies

Eine Kooperation von HamburgMusik und NDR das neue werk

In meinen Kalender eintragen

Musikalische Frauenpower

In den zehn Jahren seines Bestehens hat das Trio Catch zahllose Komponisten zu Stücken inspiriert. So präsentieren die drei Musikerinnen jetzt neben Uraufführungen zweier Werke der Ungarin Judit Varga und des Österreichers Matthias Kranebitter zwei in den letzten Jahren, ebenfalls für das Trio entstandene Stücke.

Sara Glojnarić hat für "Sugarcoating #2" auf eine riesige Sammlung von Audio-Features zeitgenössischer Popmusik zurückgegriffen. In Isabel Mundrys "Sounds, Archeologies" werden hingegen die Instrumente ganz analog auch auf ihre Beschaffenheit hin musikalisch abgetastet.

Biennale
Blick auf die gewellten Glastüren der Elbphilharmonie.  Foto: Michael Zapf

Festival: "Elbphilharmonie Visions"

Mit "Elbphilharmonie Visions" bekommt der Prachtbau an der Elbe jetzt eine Biennale mit Musik für das 21. Jahrhundert. Das neue Festival dauert zehn Tage und findet alle zwei Jahre statt. mehr

Orchester und Vokalensemble