Sonntagsstudio

Herrenhäuser Gespräch: Wenn das Leben Schmerz ist

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

NDR Kultur Mikrofon © NDR Foto: Andreas Kluge

Herrenhäuser Gespräch: Wenn das Leben Schmerz ist

Sendung: Sonntagsstudio | 25.10.2020 | 20:00 Uhr | von Ulrich Kühn

Im Herrenhäuser Gespräch wird über ein würdevolles Lebensende diskutiert.

Welcher Tod soll auf ein selbstbestimmtes Leben folgen, wenn Krankheit und Schmerzen es zur Qual machen? "Mein Lebensende gehört mir", sagen die einen und wünschen sich einen selbstbestimmten und würdevollen Tod. Die anderen verweisen auf den uneingeschränkten Respekt für das Leben und lehnen jede Form von Sterbehilfe ab.

Das in § 217 StGB verankerte Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung hat die Suizid-Begleitung in Deutschland bisher nahezu unmöglich gemacht. In einer lang erwarteten Entscheidung hat das Bundesverfassungsgericht das Gesetz im Februar für verfassungswidrig erklärt. In der Begründung heißt es, dass "die Entscheidung des Einzelnen, seinem Leben entsprechend seinem Verständnis von Lebensqualität und Sinnhaftigkeit der eigenen Existenz ein Ende zu setzen, als Akt autonomer Selbstbestimmung zu respektieren ist".  

Ein würdevolles Sterben

Regionalbischöfin Petra Bahr im Gespräch © Sprengel Hannover Foto: Patrice Kunte
Regionalbischöfin Petra Bahr.

Welche praktischen Auswirkungen hat das Urteil auf die neu zu regelnde Sterbehilfe? Auf welche Hilfe können Schwerkranke und ihre Angehörigen nun hoffen? Wie lässt sich ein würdevolles Lebensende selbstbestimmt gestalten? Und wie könnte ein neuer gesellschaftlicher Konsens aussehen, der ethische, medizinische und rechtliche Positionen ausgewogen berücksichtigt? Antworten auf diese Fragen suchen Experten beim 64. Herrenhäuser Gespräch.

Die Podiumsgäste:

  • Petra Bahr Regionalbischöfin des Sprengels Hannover der Evangel.-Lutherischen Landeskirche Hannover, Mitglied im Deutschen Ethikrat
  • Gunnar Duttge Leiter der Abteilung für Medizin- und Biorecht an der Universität Göttingen, Mitherausgeber der Zeitschrift "Leben & Tod"
  • Eckhard Nagel Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth
  • Dieter Birnbacher Institut für Philosophie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Moderation: Ulrich Kühn.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volkswagenstiftung.

Aufzeichnung einer Veranstaltung vom 08.10.2020 im Schloss Herrenhausen in Hannover.

 

NDR Kultur Livestream

Klassisch in den Tag mit Philipp Schmid

06:00 - 08:30 Uhr
Live hörenTitelliste