Sonntagsstudio

Der Norden liest: Jackie Thomae

Sonntag, 01. März 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Dies ist ein Roman, in den man tief eintaucht - und wenn man von ihm nach vielen hundert Seiten wieder ausgespuckt wird, steckt man voller Geschichten, die man so schnell nicht wieder vergisst: Jackie Thomae hat mit "Brüder" einen der interessantesten und facettenreichsten Romane des Jahres 2019 geschrieben. Für den Deutschen Buchpreis nominiert zu sein war das Mindeste, was er verdient hat.

Jackie Thomae, geboren 1972 in Halle an der Saale und aufgewachsen in der Nachbarstadt Leipzig, erzählt in ihrem zweiten Roman von zwei vollkommen ungleichen jungen Männern, die erst einmal - und ohne es zu wissen - nur durch den gemeinsamen Vater miteinander verbunden sind; und durch die dunkle Hautfarbe, die sie von ihm geerbt haben. Mick, der überaus charmante Hasardeur, der die Frauen liebt und von den Frauen geliebt wird, tanzt und feiert sich schwerelos durch die 90er Jahre - bis zum großen Crash. Gabriel macht unterdessen Karriere in London. Aber eine ganz banale Situation verursacht seinen tiefen Fall. Zwei Leben - viele Geschichten; und viele Fragen …

Moderation: Alexander Solloch

Aufzeichnung einer Veranstaltung vom 15. Januar 2020 im Literaturhaus in Rostock.

Weitere Informationen
Portrait der Autorin Jackie Thomae  Foto: Frank Rumpenhorst

Jackie Thomae liest in Rostock

In der Reihe "Der Norden liest" kommen NDR Kultur Autorinnen und Autoren zu Wort. So auch Jackie Thomae, die im Literaturhaus Rostock ihren Roman "Brüder" vorgestellt hat. mehr

NDR Kultur Livestream