Sonntagsstudio

Autoren lesen: Judith Schalansky

Sonntag, 17. Februar 2019, 20:00 bis 22:00 Uhr

Bild vergrößern
Judith Schalansky auf der Bühne mit Alexander Solloch. Links Emily Grunert vom Literaturhaus Rostock.

Endlich ist Judith Schalansky wieder da! Nach längerer Pause hat die Erzählerin und Buchgestalterin wieder die literarische Bühne betreten. In ihrem neuen Buch, dem "Verzeichnis einiger Verluste", erzählt sie Geschichten über Gegenstände, Lebewesen, Phänomene, die verschwunden sind. Aber es gibt noch ihre Spuren, Echos, den Schmerz auch, den ihre Abwesenheit verursacht. Was verloren ist, lebt solange weiter, wie sich irgendjemand daran erinnert. "Ich glaube, das Vergangene ist gar nicht so vergangen", sagt Judith Schalansky. "Darum geht’s ja in der Literatur: Erst in der Auseinandersetzung mit dem Vergangenen und dem, was davon noch übrig ist, kann man verstehen, was die Gegenwart ausmacht."

Moderation: Alexander Solloch

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung vom 12.12.2018 im Literaturhaus Rostock.