Stand: 08.05.2020 08:34 Uhr

Zukunft nach Corona: Weißt Bescheid, ne?

von Ulrich Kühn

Wir gehen wieder froheren Zeiten entgegen. Alle machen sich locker. Manche wissen jetzt, warum doch alles anders war in der komischen Zeit - und wie künftig sein wird. Gut, oder? Ulrich Kühn denkt nach.

Ulrich Kühn ist Leiter der Literaturredaktion bei NDR Kultur.

Manche Menschen muss man beneiden, finden Sie nicht auch? Obwohl, ganz sicher bin ich mir nicht. Will man wirklich alles wissen, was die Zukunft bringt? Matthias Horx ist "Zukunftsforscher", ein wahrer Ich-weiß-es-jetzt-schon-Glückspilz. Ende Mai, verheißt sein Verlag, erscheint ein Buch des Glaskugelmeisters. Titel: "Die Zukunft nach Corona". Die Talente sind ungerecht verteilt! Die einen, vielleicht sogar alle, wissen nicht einmal, wie die Corona-Gegenwart angemessen zu deuten ist. Andere malen schon das Danach.

Vielleicht ist es kein Zufall, dass das Wort "Visionär" und das Wort "Virologe" jeweils mit "V" und "I" beginnen. Sie teilen diese Eigenschaft mit dem Ehrentitel "Visionärer Ins-Morgen-Gucker", den wir Herrn Horx verleihen. Wo noch nicht mal Ärzte mit dem Virus auf Duzfuß stehen, schlängeln sich andre schon ins Morgen. Wären nur alle so schlau, auch die liebe Politik! Zukunftsforscher Söder war bis vor kurzem überzeugt, nur maximales Down-Gelock führe alle zum Heil. Doch siehe, es kam ein Lüftchen auf, das zum Wind mutierte, der sich unversehens drehte.

Von "Visionär" bis "Virologe"

Was tut der standhafte Bayer? Steht mannhaft-unverdrossen, um etliche Grad gewendet, optimal zum Wind. Nicht anders der Herr aus Nordrhein-Westfalen. Manchmal verliert er die Fassung, wenn er nicht kapiert, was diese Virologen meinen. Doch ist er tipptopp auf der Höhe - des Windes, den er angefacht hat, damit er ihn ins Kanzleramt wehe. Er weiß es nämlich besser. Genauer gesagt, er weiß es auch nicht, aber glaubt daran, dass sich Corona einwickeln lässt durch Landesväterlichkeit. "Cori-Schatzi, magst du ein Eis?" "Gern, Papa Armin. Gibt’s auch Schoko?" "Aber klar doch, Liebes! Für meine Corona nur das Beste. Und nach dem Schlecken verreckst du, okay?" "Gern, Papi Armin! Für dich und ein lecker Schoko-Eis würden noch ganz andere sterben."

Vielleicht die Patienten der "zweiten Welle", vor der sich die Zarteren und die weniger Forschen fürchten? Niemand weiß, ob sie kommt, es sei denn, vielleicht, Matthias Horx. Aber jetzt ist auch gut mit Corona: Es ist "fünf nach zwölf", wie Christian Lindner twittert, der Ritter vom Orden des Heiligen Ego. Er schafft es in jede Talkshow, hat immer vorher gewusst, was er nachher zu wissen glaubt, und das Friseurverbot hat er wohl auch nicht streng gehandhabt. Stopp, Politiker und Frisur - das kann heikel werden, wissen wir seit Kanzler Schröder. Der spazierte vor Wochen schon mit Maske bewehrt durch Hannover. Das zeugte mal von Weitblick, wenn man auch sagen muss: Man fühlt sich bescheiden mit dem Ding. Nicht unbedingt entmündigt, aber doch entmundet. Nasenschmerz durch Masken-Abusus - ein Lebensgefühl, das man nicht kannte.

Die Angst vor der "zweiten Welle"

Aber das ist bald vorbei. Maßnahmen gegen die Katastrophe haben die Katastrophe verhindert? Dann waren die Maßnahmen falsch! Das ist die mildere Form der neuen Corona-Logik. Viele haben beschlossen, dass es das Virus nie gab. Nun, da Grenzen geschlossen sind, fällt es leichter, so zu denken. "Ich kenne keinen einzigen, der an Covid erkrankt ist." Stand in einem Online-Forum. Na, dann ist’s ja gut. Besser, wenn man den Durchblick hat: Corona, Verschwörung der Mächtigen! Die wollen durchs Virus verschleiern, dass das Wirtschaftssystem ohnehin zusammenbricht. Die nächste Theorie besagt, das Virus werde durch Masten fürs 5G-Netz gestreut. Blöd, sich mit solchem Quatsch zu befassen. Aber er ist in der Welt. Denn alles wird anders durch Corona, also bleibt sich alles gleich. Und verstärkt sich noch, weil es vielen schlechter geht. Die Polarisierung, die Gereiztheit. Sollte die "zweite Welle" kommen - es könnte hässlich werden. Wer ist dann noch guten Willens? Und ob König Fußball, Inbegriff der Vorbildlichkeit, nochmal bescheiden verzichtet? Auf Handschlag, Fouls, Schwitzen, Hecheln? Was halt Viren überträgt? Wie, die verzichten jetzt schon nicht? Ist durch ein Facebook-Video bewiesen? Sie sind ja verschwörungstheoretisch drauf. Sind Sie Zukunftsforscher?

Ulrich Kühn © NDR Foto: Christian Spielmann

Zukunft nach Corona: Weißt Bescheid, ne?

NDR Kultur - NachGedacht -

Alle machen sich locker. Manche wissen jetzt, warum doch alles anders war in der komischen Zeit - und wie es künftig sein wird. Gut, oder? Ulrich Kühn denkt nach.

4,83 bei 24 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | NachGedacht | 08.05.2020 | 10:20 Uhr