Das Gespräch

Im "Gespräch" kommen Menschen zu Wort, die Besonderes zu sagen haben: Kluge Autorinnen und Autoren wie Irene Dische, Thea Dorn, Martin Walser, Robert Menasse; Mehrfachtalente wie Joachim Meyerhoff oder Judith Holofernes; einflussreiche Kulturschaffende wie die Literaturagentin Elisabeth Ruge oder der frühere Kulturstaatsminister Michael Naumann - philosophische Köpfe, feine Musiker, Historikerinnen, Soziologinnen, scharfsinnige Rechtsgelehrte: "Das Gespräch" ist ein Ort vielfältigen Dialogs über Kultur und Gesellschaft.

Die Vogler-Brüder und ihr Drang nach Freiheit

23.03.2019 18:00 Uhr

"Grenzenlose Gespräche. Begegnungen 30 Jahre nach dem Mauerfall": Der Cellist Jan Vogler und der Geiger Kai Vogler, die aus Ost-Berlin stammen, reden über ihre Wendeerfahrungen. mehr

Sabine Schormann: Die Neue bei der documenta

16.03.2019 18:00 Uhr

Die Generaldirektorin spricht über die wichtigste Schau für zeitgenössische Kunst - und über das indonesische Kollektiv ruangrupa, das die künstlerische Leitung übernimmt. mehr

Paul Nizon: ein Schweizer in Paris

09.03.2019 18:00 Uhr

"Am glücklichsten bin ich, wenn ich vor mich hinschreibe", erzählt der 89-Jährige Paul Nizon, der seit mehr als vier Jahrzehnten an der Seine lebt, liebt und arbeitet. mehr

"Tanz des Lebens": 100 Jahre Hamburgische Sezession

23.02.2019 18:00 Uhr

Die Kunsthistorikerin Maike Bruhns über jene Künstlergruppe an der Alster, die sich 1919 gründete, die Freiraum schaffen wollte für expressive Werke - und die wilde Feste feierte. mehr

"Die besondere Erfahrung, ostdeutsch zu sein“

16.02.2019 18:00 Uhr

Die Journalistin Maike Nedo und der Soziologe Wolfgang Engler sprechen über Lebensbrüche, die bis heute nachwirken - der Auftakt unserer Gesprächsreihe über 30 Jahre Mauerfall. mehr