BücherLeben

Literatur unter der Corona-Lupe

Samstag, 02. Mai 2020, 18:00 bis 19:00 Uhr

"Die ganze Welt ist von Corona besetzt. Die ganze Welt? Nein! Eine von unbeugsam Schaffenden bevölkerte Kunst, die Literatur, hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten." So geht, angelehnt an den Prolog aus "Asterix und Obelix", eine zurzeit beliebte Erzählung. Im BücherLeben legen wir sie unter die Lupe.

Schriftsteller in Krisenzeiten

Im Gespräch mit der in Hameln geborenen Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe, die meint: Der Blick durch die Corona-Lupe bringt nur klarer zum Vorschein, was sowieso der Fall ist. Etwa die prekäre Lage von Kunst und Künstlern. Sieht man also mit Corona besser?

Abbas Khider steht auf einer Brücke im Treptower Park. © NDR Foto: Alexander Solloch
Abbas Khider: nicht nur in der Literatur zu Hause - auch in Berlin, wie hier im Treptower Park.

Ein Spaziergang mit Abbas Khider verschafft nochmals anders Einblick ins Leben von Schriftsteller-Menschen in Krisenzeiten wie diesen. Vielleicht bildet man sich in solchen Momenten manches ein, was nicht stimmt? Zum Beispiel, dass es Unmengen Bücher gäbe, manche vor vielen Jahren geschrieben, die just in dieser Gegenwart plötzlich "Bücher der Stunde“ wären? Ein seltsames Phänomen, das unser "BUH des Monats" seziert. Unter der Lupe, wie sich versteht.

Literatur in Krisenzeiten

Auch gehen wir mit Lupen-Augen durch das schöne Göttingen, die Stadt der Wissenschaft mit unvergleichlich hoher Buchhandlungs-Dichte: Werden dort wieder Bücher gekauft? Oder bleibt die Literatur unter ihrer Maske unbeachtet?
Sasha Filipenkos Roman "Rote Kreuze" hat jedenfalls viele Leser verdient – weshalb wir ihn nochmals würdigen. Denn eines ist bei allem klar: Die Welt mag von Corona besetzt ein – aber in unseren Hirnen sollte Platz für anderes bleiben. Zum Beispiel für gute Literatur.

Moderation: Ulrich Kühn.

Weitere Informationen
Sasha Filipenko: "Rote Kreuze" (Cover) © Diogenes

Roman über Russlands Verbrechen in der Stalin-Zeit

Sasha Filipenko erzählt in seinem großartigen Roman "Rote Kreuze" davon, wie viele Schicksale während der Stalin-Ära zerstört wurden. Diese Verbrechen sollen nicht in Vergessenheit geraten. mehr

NDR Kultur Livestream

ARD Nachtkonzert

00:00 - 06:00 Uhr
Live hörenTitelliste