Die Band Roxy Music © Picture-Alliance / Photoshot Foto: Picture-Alliance / Photoshot

Nachtclub Classics: 50 Jahre Roxy Music

Sendung: Nachtclub Classics | 19.12.2020 | 23:05 Uhr | von Dorschel, Ralf
58 Min

Long Live Rock'n'Roll? Alles ein Witz und Roxy Music erzählten seine Geschichte. Die britische Band inszenierte sich als Antithese zum Zottelimage schweißgebadeter Luftgitarristen: Die Schöngeister hatten sich auf Kunsthochschulen getroffen, parlierten über Surrealismus, Avantgarde und Pop Art mindestens ebenso sicher wie über musikalische Genregrenzen. Die es vor allem galt, aufzuheben: Die frühen Roxy Music lebten vom Kontrast zwischen dem sinistren Crooner Bryan Ferry und dem aufgerüschten Klangmanipulator Brian Eno. Nach Enos Ausstieg wurde die Band berechenbarer, verlor der Wahnsinn ganz allmählich seine Methode: Roxy Music, so wie Bryan Ferry die Band sah, war eine elegante Hochglanz-Inszenierung monatelanger Studio-Sessions. Und eine Hitmaschine: Erst in den letzten Jahren der Band sprudelten die Charts-Topseller: "More than This" und "Dance Away" - es sind aus der Zeit gefallene Klangskulpturen. Doch Rock'n'Roll waren sie eben auch nicht. Die Nachtclub Classics über 50 Jahre Roxy Music - die Köpfe, die Hits und die Reunions der vergangenen Jahre. Bei denen fast auch Brian Eno wieder auf der Bühne gestanden hätte.