Andreas Moll

Andreas Moll kommt quasi über Los Angeles ins musikalische Manchester und von der Kölner Uni an die Hamburger Schule. Aus dem Austauschjahr in Southern California bringt er seine Liebe zu Pop, Pathos & Poesie sowie Morrissey- und Smiths-Platten mit. In Köln studiert er Germanistik, Anglistik & Geschichte. Dem Popautor Rolf Dieter Brinkmann und dessen PopArt-Literatur gilt 2006 seine Dissertation. Mixtapes und nächtliche Radiosendungen mit Musik von Bands wie Blumfeld und Tocotronic inspirieren ihn und interessieren ihn für die Hamburger Szene. Bis heute spürt Andreas Moll leidenschaftlich Zitaten und Anspielungen in Lyrics nach - und sagt: "Du musst auf den Text achten!" Dabei ist die Musik ihm genauso wichtig. Am liebsten die in seiner eigenen Tonart.

Beiträge von Andreas Moll

Markierung vor einer Bühne zeigen, wie viel Abstand man voneinander halten soll. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Nachtclub ÜberPop: Corona und die Musikszene

Im Nachtclub ÜberPop gibt es jeden Sonntag einen Überblick über die Probleme, die die Corona-Krise bei Kulturschaffenden auslöst und die kreativen Ideen, die daraus entstehen. mehr

Ein Junge mit grauem Kapuzenpulli hält eine Schallplatte vor sein Gesicht. © Plainpicture Foto: Tabor Gus

Nachtclub ÜberPop

In der neuen Reihe auf NDR Info gibt es Zeit für komplexe Themen um und über Pop. In Gesprächen mit Insidern aus dem Kulturbetrieb werden aktuelle Fragen diskutiert. mehr

Tonabnehmer eines Plattenspielers © dpa-Report Foto: Andreas Lander

Nachtclub und Nightlounge

Nachtclub und Nightlounge mit Musik noch unbekannter Genies und Schätze bekannter Künstler:innen. mehr