Visite

Das Gesundheitsmagazin

Mittwoch, 04. November 2020, 19:00 bis 20:00 Uhr

Bei knapp 5,3 Millionen Menschen lautet pro Jahr in Deutschland die Diagnose Depression. Dazu kommen noch ungefähr acht Millionen Menschen, die schon einmal oder mehrfach eine schwere depressive Phase in ihrem Leben durchlaufen haben. Seit Montag ist das öffentliche Leben wegen der Corona-Schutzmaßnahmen erneut stark eingeschränkt. Für zunächst vier Wochen sollen Kontakte möglichst auf das Notwendigste reduziert werden. Hinzu kommt bei vielen Menschen die seit Monaten bestehende Angst, sich mit Corona zu infizieren und eventuell schwer daran zu erkranken.

Weitere Informationen
Eine Frau steht neben einem kahlen Baum © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Depressionen? Hier gibt es Hilfe und Beratung

Depression ist eine weit verbreitete Krankheit - auch und gerade zu Zeiten des Coronavirus. Wo gibt es Hilfe? Ein Überblick. mehr

Corona belastet die psychische Gesundheit

Das alles bedroht nach Einschätzung von Expertinnen und Experten unsere psychische Gesundheit zusätzlich und verstärkt die Tendenz, eine Depression zu bekommen. Unbehandelt können schwere Depressionen zu Suizidversuchen oder vollendeten Suiziden führen. Am Anfang werden Depressionen von den Betroffenen häufig mit einer Gefühlsmischung aus Trauer, Resignation, Mutlosigkeit und Erschöpfung verwechselt. Während Stimmungstiefs nach einiger Zeit vergehen, bleiben Depressionen dauerhaft bestehen und bessern sich ohne ärztliche Hilfe nicht.

Mit Prof. Detlef Dietrich, dem Ärztlichen Direktor der Burghof-Klinik in Rinteln, sprechen wir u.a. über folgende Fragen:

  • Welche ersten Anzeichen deuten auf eine Depression hin?
  • Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf Menschen aus, die an einer Depression erkrankt sind?
  • Wie wird eine Depression erkannt?
  • Können wir uns vor einer Depression schützen?
  • Wie können Depressionen entstehen?
  • Wer kann daran erkranken?
  • Gibt es Risikofaktoren, die eine Depression begünstigen können?
  • Wie sieht die Therapie aus?

Rufen Sie an

Sie können uns anrufen und Fragen zum Thema stellen. Herzspezialisten Prof. Dr. Johann Bauersachs sitzt am 3. November von 10.30 Uhr bis 12 Uhr an unserem Beratungstelefon. Die Gespräche werden nach Rücksprache aufgezeichnet und sind am Abend ab 19.05 Uhr in der Sendung zu hören.

Die Telefonnummer lautet: (0 8000) 80 22 22.

Moderation: Melanie Thieltges
Redaktion: Ralf Walter

Tabletten © Stock Adobe Foto: Edler von Rabenstein

Visite - Das Gesundheitsmagazin

Alles rund um die Gesundheit - von A wie Akne bis Z wie Zahnfüllungen. Fachärzte im Studio beantworten Hörerfragen am Telefon und geben gute Ratschläge. mehr

Eine Ärztin hält ihr Stethoskop in der Hand © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Rolf Vennenbernd

Visite - Das Gesundheitsmagazin

Jung, fit, vital zu sein und zu bleiben - das wollen die meisten Menschen. Die Voraussetzungen: ausreichende Bewegung, gesunde Ernährung und ein ausgefülltes Sozialleben. mehr

Livestream NDR 1 Niedersachsen

Traumhaft

20:00 - 21:00 Uhr
Live hörenTitelliste