Unser Thema

Vereinsleben auf dem Lande - mal traditionell, mal digital

Donnerstag, 28. März 2019, 19:00 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Vereine bringen im ganzen Land die Menschen zusammen - doch wie gut läuft das Vereinsleben auf dem Dorf wirklich noch?

Vereine im ländlichen Raum sind in der Krise. Mehr als 15.000 von ihnen sind bundesweit seit 2006 aufgelöst worden. Zu diesem Ergebnis kam im vergangenen Jahr die "Forschungsgruppe Zivilgesellschaft"  des Deutschen Stifterverbandes in einer Studie, der Titel: "Vereinssterben in ländlichen Regionen". Unser Thema fragt nach: Hat diese negative Entwicklung wirklich schon alle Teile des Landes erfasst? Wird es bald ganz still und ungemütlich in Sälen und Schulfoyers im ländlichen Niedersachsen? Ein Blick ins Land zeigt, dass das Vereinssterben wohl nicht nur eine abstrakte Größe ist. Und doch ist das Bild nicht einheitlich. Gegen alle statistische Wahrscheinlichkeit gibt es in Niedersachsen zahllose kleine und große Vereine. Mit viel Engagement sorgen sie dafür, dass die Menschen im ländlichen Raum weiterhin gemeinsam Sport treiben, singen, tanzen und vor allem miteinander reden.

Digital in die Zukunft?

In der Einheitsgemeinde Wagenfeld mit knapp 7000 Einwohnern gibt es alleine 11 Musikvereine. In Hüsede, einem Ortsteil von Bad Essen, sind von 700 Einwohnern rund 150 Mitglied im Freizeitclub. Viele auch gerade kleine Vereine kümmern sich um die Integration von Geflüchteten. Und welche Rolle spielt die Digitalisierung der Vereine, also zum Beispiel die Einrichtung einer digitalen Geschäftsstelle?

Eine Sendung von Michael Niehaus und Michael Hafemann.
Redaktion:
Christine Lüning

Unser Thema

In der Sendung Unser Thema stehen aktuelle niedersächsische Themen aus den Bereichen Landespolitik, Wirtschaft, Soziales und Umwelt im Fokus. mehr