Wetter Übersicht
Ortssuche
Stand: 20.10.2017 21:20 Uhr

Vorhersage Norddeutschland

Nacht zu Morgen

In der Nacht dichte Wolkenfelder und zunächst häufige, im Verlauf über die Ostseeküste abziehende Schauer. Nachfolgend zeitweise Auflockerungen und meist trocken, nur noch an der Elbe einzelne Schauer möglich. Örtlich Nebelfelder. Tiefstwerte 11 Grad auf Eiderstedt, 9 Grad im Uecker-Randow Gebiet bis 7 Grad im Göttinger Raum. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee anfangs teils frischer Wind aus Süd bis Südwest.

Morgen

Am Sonnabend nach Frühnebel zunächst wechselnd bewölkt, in Vorpommern zeitweise Sonne und länger trocken. Von Westen erneut rasch dichte Wolken und westlich der Weser bereits im Laufe des Vormittags aufkommender, sich nach Osten ausbreitender Regen, am Nachmittag das Wendland und Ostholstein, am Abend Vorpommern erreichend. Maximal um 13 Grad an der Ostseeküste, 15 Grad in Schwerin bis 17 Grad im südlichen Emsland. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer Wind aus südlichen Richtungen, starke Böen möglich.

Weitere Aussichten

Am Sonntag erneut wechselhaft mit Schauern, vom westlichen Niedersachsen bis zum nördlichen Schleswig-Holstein kaum Auflockerungen und immer wieder Regen. Von Südholstein bis nach Vorpommern dagegen überwiegend heiter und länger trocken. Höchstwerte nur noch bei 12 bis 14 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit stürmischen Böen an der Nordsee.

Am Montag häufig stark bewölkt und ab und an Regen, später in Westniedersachsen wieder länger trocken und dort sowie im Verlauf auch im Küstenumfeld Auflockerungen. Höchstwerte 11 bis 15 Grad.

Am Dienstag dichte Bewölkung und gelegentlich Regen. Höchstwerte 11 bis 15 Grad.

Das Wetter zu jeder vollen Stunde auf NDR 2