Ortssuche
Stand: 20.11.2019 21:20 Uhr

Vorhersage Norddeutschland

Nacht zu Morgen

In der Nacht zum Donnerstag überwiegend kompakte Wolkenfelder, nur phasenweise Auflockerungen und örtlich ein paar Tropfen, vom Göttinger Land bis zum Wendland sowie generell in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern etwas Sprühregen möglich. Gebietsweise erhöhte Nebelneigung und Tiefstwerte von 6 Grad am Kap Arkona, um 2 Grad in Hamburg und Göttingen bis 0 Grad Hilter am Teutoburger Wald. Zumeist schwacher Wind aus östlichen Richtungen.

Morgen

Am Donnerstag vielfach dichte Wolken-, anfangs auch Nebelfelder und im Verlauf in Ostniedersachsen sowie generell nordöstlich der Elbe zeitweise etwas Regen oder Sprühregen möglich. In Richtung Emsland weitgehend trocken und hier teils auch mal aufgelockert bewölkt. Höchstwerte 5 Grad in Diepholz und Norden, um 7 Grad in Büsum und Hannover bis 10 Grad in Greifswald. Schwacher, an der Küste mäßiger Wind aus östlichen Richtungen.

Weitere Aussichten

Am Freitag vorerst verbreitet dichte Wolken und nach Norden hin noch ein wenig Regen möglich, doch schon bald abziehend. Anschließend von Süden her zögerlich freundlicher. Höchstwerten von 7 bis 10 Grad.

Am Sonnabend aufgelockert bis stark bewölkt, phasenweise aber auch freundlich und weitgehend trocken. Maximal 7 bis 11 Grad.

Am Sonntag heiter bis wolkig, teils aber auch länger neblig-trüb und weitgehend trocken. Temperaturanstieg auf 8 bis 11 Grad.

Das Wetter zu jeder vollen Stunde in Ihren NDR-Radioprogrammen