Stand: 20.02.2023 16:13 Uhr

Nachrichten aus Ostholstein, Lauenburg, Lübeck

Sanierung im Buddenbrookhaus erhitzt die Gemüter

In Lübeck gibt es seit einiger Zeit Diskussionen um die Sanierung des historischen Kellers im Buddenbrookhaus. Das neue Museum soll 2028 fertiggestellt werden. Kritiker bemängeln die damit verbundene Verspätung der Fertigstellung und die steigenden Kosten. Aktuell werden sie bereits auf 33,5 Millionen Euro geschätzt. Gegner fordern, auf eine aufwendige Sanierung des Kellers zu verzichten. Befürworter rufen dagegen aktuell zu einer Demonstration vor der Bürgerschaftssitzung auf. Die Museumleiterin Birte Lipinski sagte: "In Rücksprache mit allen beteiligten Behörden ist es jetzt ein sehr später Zeitpunkt, um noch irgendwas zu ändern." In der Bürgerschaftssitzung soll am Donnerstag darüber abgestimmt werden, ob der Gewölbekeller saniert wird oder nicht. | NDR Schleswig-Holstein 20.02.2023 16:30 Uhr

Rettungsaktion im Hafen von Geesthacht

Ein junger Mann ist am Sonntagabend gegen 20 Uhr aus ungeklärter Ursache acht Meter tief ins Wasser des Geesthachter Hafens (Kreis Herzogtum Lauenburg) gestürzt. Nach Angaben der Leitstelle warfen Passanten dem Nichtschwimmer einen Rettungsring zu. Sieben Rettungsfahrzeuge rückten aus. Der Mann wurde in das Johanniter-Krankenhaus gebracht. | NDR Schleswig-Holstein 20.02.2023 08:30 Uhr

Zwei schwere Autounfälle in der Region

Am Sonntag kam es zu schweren Unfällen im Osten Schleswig-Holsteins. Einer davon war auf der B208 in Berkenthin im Kreis Herzogtum Lauenburg. Nach Angaben der Polizei war ein 38-jähriger Motorradfahrer in einer scharfen Kurve auf die Gegenspur geraten. Der Motorradfahrer stieß mit einem Pkw zusammen und verstarb noch an der Unfallstelle. Einen weiteren schweren Unfall gab es auf der B432 zwischen Ahrensbök und Gnissau im Kreis Ostholstein. Nach Angaben der Leitstelle sind dort drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden, als ihre Fahrzeuge frontal zusammen prallten. Alle Verletzten kamen in ein Krankenhaus. | NDR Schleswig-Holstein 20.02.2023 08:30 Uhr

Neuer Bahnhaltepunkt in Moisling geplant

Die Stadt Lübeck und die Deutsche Bahn planen den Ausbau für einen Bahnhaltepunkt in Moisling, auf der Strecke Lübeck - Hamburg. Dieser soll Ende 2023 in Betrieb gehen. Dafür wird von Montag an bis zum 28. Februar der Oberbüssauer Weg voll gesperrt, dies teilte die Stadt mit. Eine Umleitung ist eingerichtet. | NDR Schleswig-Holstein 20.02.2023 08:30 Uhr

Filmpremiere in Lübeck

In Lübeck hat am Sonntagabend der Film: "Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war" Vorpremiere gefeiert. Der Film erzählt die wahre Geschichte von Bestseller-Autor Joachim Meyerhoff, der in den 70er und 80er Jahren seine Kindheit auf dem Gelände der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Schleswig verbracht hat. In dem Film sind auch einige Drehorte aus der Region zu sehen, auch zur Freude des Premierenpublikums: "Travemünde war dabei, das Maritim. Das war ganz cool, dass das ein bisschen aus der Heimat kam. Man spürt den Wind, man hört, wie die Leute sprechen, das hat schon viel Lokalkolorit." | NDR Schleswig-Holstein 20.02.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Lübeck

Das Studio Lübeck liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Lübeck 16:30 Uhr

Die Reporter berichten rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.02.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Polizistin sperrt den Eingang zu einer Schule mit einem rotweißen Absperrband ab © Florian Sprenger Foto: Florian Sprenger

Festnahmen nach Messerangriff auf Lehrer in Wedel

Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt. mehr

Videos