Frau schnupft in ein Taschentuch. © Colourbox Foto: -
Frau schnupft in ein Taschentuch. © Colourbox Foto: -
Frau schnupft in ein Taschentuch. © Colourbox Foto: -
AUDIO: Wie verhält man sich richtig bei Erkrankungen zwischen den Jahren? (1 Min)

Corona-Inzidenz in SH liegt bei 323,5

Stand: 23.12.2022 20:39 Uhr

Am Freitag (23.12.) wurden in Schleswig-Holstein 1.530 neue Corona-Infektionen erfasst. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen je 100.000 Menschen binnen sieben Tagen liegt nach Angaben der Landesmeldestelle bei 323,5 (Vortag: 321,4).

Die Zahl der Menschen in Schleswig-Holstein, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt haben, beträgt damit 1.150.055. Nach einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) gelten etwa 1.115.400 Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner als genesen. Im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 wurden laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle 6 neue Todesfälle registriert. Die Gesamtzahl der Verstorbenen liegt damit bei 3.282.

Hospitalisierungsrate steigt auf 18,93

Die Hospitalisierungsrate, die bei der Einschätzung der Corona-Lage für das Gesundheitssystem eine wichtige Rolle spielt, liegt den aktuellen Daten zufolge bei einem Wert von 18,93 (Vortag: 17,18). Dieser Wert gibt die Zahl der hospitalisierten Covid-19-Fälle unter den in den vergangenen sieben Tagen gemeldeten Fällen bezogen auf 100.000 Menschen an. Am Wochenende und an den Feiertagen wird dieser Wert üblicherweise nicht aktualisiert.

Inzidenz in Stadt Flensburg am höchsten

Die höchste regionale Inzidenz hat die Stadt Flensburg mit 447,8 (Vortag: 447,8). Es folgen der Kreis Steinburg mit einer Inzidenz von 403,0 (Vortag: 392,8) und der Kreis Segeberg mit 445,6 (Vortag: 410,1). Die niedrigsten Inzidenzen haben die Kreise Herzogtum Lauenburg mit 212,1 (Vortag: 208,6) und Stormarn mit 222,5 (Vortag: 208,2).

Die Lage in den Kliniken in SH

In den Krankenhäusern im Land werden zurzeit 762 (-47) Menschen behandelt, die positiv auf Corona getestet wurden. 45 (+3) Covid-Patienten befinden sich in Intensivtherapie, 17 (+3) von ihnen müssen beatmet werden.

Weitere Informationen
Ein Labor-Mitarbeiter hält einen Ständer mit diversen Rachenabstrichröhrchen in den Händen. © dpa Foto: Felix Kästle

Schleswig-Holstein meldet neue Corona-Zahlen nur noch wochentags

Schon seit längerer Zeit liefern die Gesundheitsämter an Wochenenden und Feiertagen kaum frische Zahlen. Nun zieht das Land nach. mehr

Szene in einer  Intensivstation © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Darum sind Hospitalisierungsraten im Norden kaum vergleichbar

Der Wert soll die Anzahl Corona-Erkrankter im Krankenhaus ausweisen. Doch die Bundesländer erheben die Inzidenz unterschiedlich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.12.2022 | 10:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Einsatzkraft steht am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel nach einem Pipeline-Leck. © NDR

Ölunfall NOK: Zu wenig Ursachenforschung, zu viele Behörden?

Nach dem Ölunfall auf dem NOK im Dezember werden Vorwürfe laut, die Behörden seien der Quelle des Ölaustritts nicht ausreichend nachgegangen. mehr

Videos