Tötungsdelikt Kiel: Tatverdächtiger muss in Psychiatrie

Stand: 28.06.2023 18:30 Uhr

Der Tatverdächtige war am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser hat entschieden, dass der 22-Jährige in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht wird.

Nachdem im Kieler Stadtteil Gaarden-Süd/Kronsburg am Dienstagmittag eine 44 Jahre alte Frau getötet wurde, hat der Haftrichter jetzt einen sogenannten Unterbringungsbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Das bedeutet, dass der Mann in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht wird. Der Richter entsprach damit dem Antrag der Kieler Staatsanwaltschaft. "Nach den bisherigen Ermittlungen gehen wir davon aus, dass der 22-Jährige psychisch erkrankt ist", sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Mittwoch.

Frau an Schussverletzung gestorben

Nach Angaben der Polizei hatte sich der 22 Jahre alte Tatverdächtige am Dienstag selbst bei den Beamten gemeldet und angegeben, eine Angehörige getötet zu haben. Mehrere Streifenwagen wurden daraufhin zu dem Einfamilienhaus geschickt. Dort fanden die Beamten die Leiche der Frau und nahmen den 22-Jährigen fest. Bieler sagte am Mittwoch, die Frau sei an einer Schussverletzung gestorben.

Opfer offenbar neue Partnerin des Vaters

Die Polizei ermittelt jetzt zu den Hintergründen der Tat. Am Dienstagnachmittag untersuchte die Spurensicherung den Tatort. Bei dem Opfer soll es sich um die neue Partnerin des Vaters des Tatverdächtigen handeln. Die Polizei machte zunächst keine näheren Angaben zu der Beziehung zwischen dem Opfer und dem mutmaßlichen Täter.

Weitere Informationen
Ein Gefängnisturm mit Stacheldraht. © Screenshot

Not im Strafvollzug: Kein Platz für psychisch kranke Täter

Bei der psychiatrischen Behandlung von Häftlingen versagt unser Justizsystem häufig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.06.2023 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kiel

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Fahrradfahrer fährt auf einer Straße © Holger Jessen-Thiesen Foto: Holger Jessen-Thiesen

Nordfriesen beim Ultra-Radrennen: In Rekordzeit durch die USA

Ein Ultracycling-Team aus Nordfriesland will von der West- zur Ostküste in Amerika in nur fünfeinhalb Tagen fahren. mehr

Videos