Stand: 10.07.2024 16:15 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg und Stormarn. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Norderstedt vom 10. Juli 2024.

Stromausfall in Kaltenkirchen: Holstentherme läuft wieder

Der Betrieb der Holstentherme in Kaltenkirchen im Kreis Segeberg läuft wieder. Ein Stromausfall hatte am Dienstagvormittag 2.000 Haushalte für eine gute Stunde vom Netz abgeschnitten, nachdem bei Bauarbeiten eine Leitung beschädigt worden war. Auch die Holstentherme war betroffen - und zwar deutlich länger. Die Therme musste sogar den Betrieb einstellen, bis spät abends arbeiteten Techniker an dem Problem. "So eine Anlage geht nicht einfach auf Knopfdruck wieder an. Wir haben alles nach und nach hochgefahren und dann geschaut, ob die Wasserwerte in Ordnung sind", sagte Sprecherin Kathleen Jansen NDR Schleswig-Holstein. Das war am Mittwochmorgen wieder der Fall und die Therme konnte öffnen. | NDR Schleswig-Holstein 10.07.2024 16:30 Uhr

Spatenstich für neues Wohnungsprojekt in Bad Segeberg

Für ein neues Wohnungsprojekt in Bad Segeberg wurde am Mittwoch Spatenstich gefeiert. Dort sollen mehr als 100 Sozialwohnungen entstehen. Laut Bürgermeister Toni Köppen (parteilos) wurden viele baufällige Wohnungen abgerissen, die Bewohnerinnen und Bewohner leben seitdem in Übergangswohnungen. "Natürlich ist es den Menschen wichtig, wieder in ihre Südstadt zu kommen, in der sie viele Jahre, teilweise sogar Jahrzehnte gelebt haben", sagt Köppen. Durch eine Förderung des Landes in Höhe von insgesamt sieben Millionen Euro kann die Hälfte der Neubauten für 6,50 Euro bis 8,50 Euro pro Quadratmeter vermietet werden, so das Innenministerium. | NDR Schleswig-Holstein 10.07.2024 16:30 Uhr

Taser-Einsatz Thema im Innenausschuss

Ein missglückter Taser-Einsatz bei einem Polizeieinsatz in Ahrensburg im Kreis Stormarn beschäftigt am Mittwochabend den Innenausschuss des Landtages. Ende Juni waren zwei Polizeibeamte durch Elektroschläge verletzt worden, die eigentlich einem Tatverdächtigen galten. Ein Polizist soll sogar kurzzeitig bewusstlos gewesen sein, heißt es in einem vorab veröffentlichten Redemanuskript der Staatssekretärin Magdalena Finke, die im Ausschuss aussagen soll. Es sei der erste Einsatz einer Elektroschockpistole in Schleswig-Holstein überhaupt gewesen. Wie es zu den Verletzungen der Beamten kommen konnte, soll im Ausschuss aufgeklärt werden. | NDR Schleswig-Holstein 10.07.2024 16:30 Uhr

Verkehrsminister bekennt sich zum A20-Ausbau

Gute Nachrichten für Pendler und Unternehmen in Südholstein: Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat sich zum Ausbau der A20 von Bad Segeberg über Bad Bramstedt (beide Kreis Segeberg) nach Niedersachsen bekannt. Er möchte mit diesem "ganz wichtigen Autobahnprojekt so schnell wie möglich anfangen", so Wissing. Es werde mit Hochdruck an den notwendigen Genehmigungen gearbeitet. Vor mehr als zehn Jahren hatte das Bundesverwaltungsgericht den Weiterbau der A20 wegen geschützen Fledermäusen gestoppt, daraufhin wurden die Planungen angepasst. Noch endet die A20 östlich von Bad Segeberg. | NDR Schleswig-Holstein 10.07.2024 08:30 Uhr

29-Euro-Deutschlandticket für Schüler kommt auch im Kreis Segeberg

Der Hauptausschuss des Kreises Segeberg hat die Einführung eines sogenannten Bildungstickets für Schüler beschlossen, wie die Ausschussvorsitzende Angelika Hahn-Fricke (CDU) mitteilt. Mit dem neuen Ticket, das pro Monat 29 Euro kosten soll, können die Kinder und Jugendlichen wie mit dem regulären Deutschlandticket den öffentlichen Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen. Das normale Deutschlandticket kostet 49 Euro. Die Mehrkosten von etwa 470.000 Euro übernimmt bis Jahresende der Kreis. Ab 2025 bezahlt das Land. Formell muss auch der Kreistag zustimmen. Die Kreise Pinneberg und Stormarn hatten die Einführung eines Bildungstickets bereits beschlossen. | NDR Schleswig-Holstein 10.07.2024 08:30 Uhr

Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.07.2024 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Geöffnete Klappbrücke in Kappeln über der Schlei. © Werner Wegner Foto: Werner Wegner

So genießen Sie im Norden von SH günstig die Ferien

Ganz oben im Norden gibt es einige Ferienaktivitäten, die gar nichts oder nur sehr wenig kosten. mehr

Videos