Stand: 06.03.2024 10:24 Uhr

Digitale Verwaltung: 80 Prozent sind laut Umfrage skeptisch

In einer bundesweiten Umfrage im Auftrag der Stadtwerke Lübeck Gruppe sehen mehr als 80 Prozent der 5.000 Befragten mit Skepsis auf die Digitalisierung in der Verwaltung. An eine erfolgreiche Umsetzung glauben offenbar nur die Wenigsten. Selbst bei einem Großteil der kommunalpolitischen Entscheiderinnen und Entscheidern sind die Zweifel der Umfrage zufolge groß, dass die Digitalisierung in den kommenden Jahren erfolgreich sein wird. Dabei sind die Kommunen und Städte selbst mit der Realisation betraut. Es brauche vor allem Kompetenzschulungen für Mitarbeitende und eine sichere digitale Infrastruktur, heißt es dazu.

"Digitale Lösungen sind staatliche Versorgungsaufgabe"

Ein Mann sitzt an einem PC. © NDR
Bisher sind viele Prozese in Behörden noch nicht digital, Das soll sich ändern - doch es gibt Zweifel, ob das erfolgreich umgesetzt werden kann.

Die Bürgerinnen und Bürger wünschen sich vor allem einfachen Zugang zu digitalen Angeboten, die Sicherheit persönlicher Daten und eine bessere Kommunikation zwischen den Behörden. Für den CEO der Stadtwerke Gruppe Lübeck, Jens Meier, ist die Bereitstellung digitaler Lösungen auf Kommunalebene einer der wichtigsten Punkte der staatlichen Versorgungsaufgabe.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Lübeck 16:30 Uhr

Die Reporter berichten rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.03.2024 | 08:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei Schülerinnen mit Urkunde stehen auf der Tribüne im Plenarsaal des Kieler Landeshauses. © NDR Foto: Friederike Hoppe

"Jugend debattiert": Schüler liefern sich Schlagabtausch im Landeshaus

Acht Landesfinalisten haben heute im Finale des Wettbewerbs "Jugend debattiert" im Plenarsaal des Kieler Landeshauses ihr Können gezeigt. mehr

Videos