Stand: 05.12.2019 17:51 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Lingen: Wird Export von Brennelementen verboten?

Bild vergrößern
Ein Gesetzentwurf zum Verbot von Brennelemente-Exporten könnte Auswirkungen auf die Fabrik in Lingen haben.

Berlin hat gute Nachrichten für Atomkraftgegner im Landkreis Emsland: Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) möchte laut eines Arbeitsentwurfs Exporte von Brennelementen in grenznahe Regionen verbieten. Demnach betreffen die Pläne Atomkraftwerke im europäischen Ausland, vor allem Belgien und Frankreich, die weniger als 150 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt gelegen sind und vor 1989 gebaut wurden. Wird der Entwurf zum Gesetz, hätte es gravierende Auswirkungen auf die Brennelementefabrik in Lingen, die trotz des Atomausstiegs 2022 weiter produzieren soll. Von dort aus werden unter anderem die belgischen Kraftwerke Tihange und Doel beliefert.

Anti-Atomkraftbündnis im Emsland begrüßt Vorstoß

Das Bündnis Atomkraftgegner im Emsland (AgiEL) fordert seit Langem die Schließung des Brennelemente-Werks, in dem es vor einem Jahr zu einem Störfall mit einem Feuer kam. Man habe sich in der Vergangenheit häufig mit der Problematik ans Bundesumweltministerium gewandt, sagte AgiEL-Sprecher Alexander Vent gegenüber NDR 1 Niedersachsen. "Jetzt ist es wichtig, dass sich Frau Schulze überhaupt erst mal durchsetzt in der politischen Landschaft. Aber es ist schön und wir freuen uns über diesen wichtigen Schritt." Unterstützung gibt es in der Landespolitik: Miriam Staudte (Grüne) fordert, dass Ministerpräsident Stephan Weil und Umweltminister Olaf Lies (beide SPD) den Schulze-Vorstoß nicht blockieren.

Fabrik-Verantwortliche halten sich bedeckt

In der Brennelemente-Fabrik hofft man hingegen, dass die Bundesministerin mit ihrem Vorstoß scheitert. Inhaltlich wolle man dort allerdings keine Stellung zu dem Gesetzentwurf beziehen, weil dieser im Wortlaut nicht bekannt sei, teilte eine Sprecherin mit. Ein Exportstopp in die betroffenen ausländischen Kraftwerke würde für das französische Unternehmen aber keinen wirtschaftlichen Ruin zur Folge haben, sagte sie.

Weitere Informationen

Stade: Katastrophenschutz-Krise an der Elbe

Seit Wochen bekommt der Landkreis Stade Material für den Katastrophenschutz - wegen Brokdorf. Platz zum Lagern gibt es zu wenig. Zudem sind Retter nicht für den Notfall ausgebildet. (02.12.2019) mehr

Ärzte fordern Export-Verbot für Brennelemente

Ein in Hannover vorgelegtes Gutachten einer Ärzte-Organisation ist brisant. Schlussfolgernd fordern die Verfasser, den Export von Brennstäben aus Lingen nicht weiter zu genehmigen. (22.07.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 05.12.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:19
Hallo Niedersachsen
05:37
Hallo Niedersachsen
03:24
Hallo Niedersachsen