Stand: 30.06.2020 14:00 Uhr

Landkreis verhängt Bewässerungsverbot

Eine Beregungsanlage bewässert ein Feld. © dpa Bildfunk Foto: Philipp Schulze
Im Landkreis Osnabrück dürfen bis Ende September Grünflächen und Sportplätze und Felder nachmittags nicht beregnet werden. (Themenbild)

Aufgrund der niedrigen Grundwasserstände hat der Landkreis Osnabrück bis Ende September die Beregnung von Grünflächen, Sportanlagen sowie land- und forstwirtschaftlichen Flächen während der Nachmittagsstunden verboten. Die Regelung gilt bis Ende September. Zwischen 12 und 18 Uhr verdunste gerade bei sommerlichem Wetter ein Großteil des Beregnungswassers ungenutzt, teilte der Landkreis am Dienstag mit. Gartenbaubetriebe, die ihre Topfpflanzen mit Mikro- und Tröpfchenbewässerung auch in der Mittagshitze feucht halten müssten, seien ausgenommen. Auch das Gießen von Balkonblumen mit der Gießkanne am Nachmittag sei weiter erlaubt. In der Landwirtschaft werde der Verzicht aufs nachmittägliche Beregnen ohnehin beachtet, hieß es.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 30.06.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Transparent mit der Aufschrift: "Israel zu kritisieren ist kein Antisemitismus" wird auf einer Pro-Palästina-Demonstration in Göttingen in die Luft gehalten. © NDR

Niedersachsen: Mehrere Demonstrationen zum Israel-Konflikt

Proteste sind am Sonnabend in Hannover, Oldenburg und Osnabrück geplant. Die Polizei wird das Geschehen begleiten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen