Stand: 17.08.2021 07:49 Uhr

Blindgänger in Rieste entschärft

Ein Schild mit der Aufschrift "Achtung Kampfmittelräumung. Lebensgefahr. Betreten verboten". © picture alliance Foto: Swen Pförtner
Der Blindgänger lag auf einem Acker und wurde entschärft. (Themenbild)

In Rieste im Landkreis Osnabrück ist am Montagabend ein Blindgänger entschärft worden. Ein Fußgänger war am Nachmittag zufällig auf die Bombe gestoßen, als er mit einer Metallsonde unterwegs war. Das Gebiet um die Fundstelle auf einem Acker wurde im Umkreis von einem Kilometer evakuiert. Umliegende Straßen und eine Bahnstrecke wurden zeitweise gesperrt. Kurz nach 21 Uhr konnte der Blindgänger in Rieste schließlich entschärft werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 17.08.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gerhard Schröder (SPD), ehemaliger Bundeskanzler und jetziger Leiter Verwaltungsrat Nord Stream 2, wartet auf den Beginn der Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Bundestags zum Pipeline-Projekt Nord Stream 2 (Archivbild). © picture alliance/dpa/Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

Klage: Gerhard Schröder fordert sein Büro zurück

Der SPD-Politiker geht juristisch gegen die Streichung seiner Sonderrechte als Altkanzler vor, wie seine Anwälte dem NDR bestätigten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen