Stand: 10.01.2020 17:28 Uhr

Reisebus-Unfall: Ermittlungen gegen Fahrer

Nach dem Reisebus-Unfall im Landkreis Wesermarsch ermittelt die Polizei gegen den Busfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der mit 64 Schülern und drei Lehrern besetzte Bus war am Donnerstagabend bei Jaderberg in einen Graben gerutscht. Nach jüngsten Erkenntnissen der Polizei wurden eine 15-Jährige und der Busfahrer leicht verletzt, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Die Gruppe von Neuntklässlern des Jade Gymnasiums war auf dem Weg nach Österreich, der Unfall ereignete sich jedoch bereits kurz nach Antritt der Fahrt. Laut Polizei war der Busfahrer aus Unachtsamkeit auf dem Weg zur Autobahnauffahrt auf einen Grünstreifen geraten. Der Bus kam dann in Schräglage zum Stehen. Kinder, Lehrer und Busfahrer konnten den Bus selbstständig verlassen, teilte die Polizei via Twitter mit. Alle Kinder wurden zu ihrem Gymnasium zurückgebracht, wo die Eltern sie abholen sollten.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.01.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Frauen halten einen Banner, auf dem steht: "50.000 Unterschriften, Petition #mammobis75".

"Mammo bis 75": Landfrauen sehen gute Chancen

Die niedersächsische Initiative hat ihre Forderungen am Montag im Petitionsausschuss vorgestellt. Der Tenor: positiv. mehr

Tankschiff für Flüssigerdgas © E.ON-Ruhrgas Foto: E.ON-Ruhrgas

Stade: Neue Pläne für Flüssiggas-Terminal präsentiert

Laut Stadt hat das Genehmigungsverfahren für das 800-Millionen-Euro-Projekt begonnen. 2025 sollen erste Tanker anlegen. mehr

Abgeordnete sitzen hinter gläsernem Hygieneschutz im Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Politik: Niedersachsens Landtag fordert mehr Einfluss

Ziel ist es, die Akzeptanz in der Bevölkerung für die Regeln zu stärken. Derzeit entscheidet die Landesregierung allein. mehr

Ein Bus steht nach einem Unfall nahe Dötlingen auf einer Landstraße. © TeleNewsNetwork

14-Jähriger von Bus erfasst und lebensgefährlich verletzt

Der Jugendliche hatte die L872 laut Polizei unvermittelt betreten. Die Beamten suchen einen Lkw-Fahrer als Zeugen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen