Stand: 24.01.2020 18:29 Uhr

Chat-Affäre: Beekhuis droht weitere Niederlage

Jochen Beekhuis sitzt am Prozesstag im Landgericht Aurich. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Jochen Beekhuis bestreitet die Vorwürfe (Archivfoto).

Dem Wittmunder Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis droht eine weitere Niederlage vor Gericht. Nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen hat ihm das Oberlandesgericht Oldenburg dazu geraten, seine Klage zurückzuziehen. Beekhuis wollte den SPD-Politikern Johanne Modder und Johann Saathoff Äußerungen verbieten lassen, er habe verächtliche Facebook-Nachrichten verfasst. Vor dem Landgericht Aurich war Beekhuis mit einem entsprechenden Eilantrag gescheitert. In Oldenburg hatte er Berufung eingelegt.

Doppelter Ausschluss aus SPD-Fraktion

Beekhuis bestreitet die Echtheit der Chats. Die niedersächsische SPD-Landtagsfraktion hatte Beekhuis im Oktober wegen homophober, sexistischer und menschenfeindlicher Äußerungen ausgeschlossen. Im Dezember wurde er aus der SPD-Fraktion des Gemeinderats Großefehn ausgeschlossen.

Hacker-Angriff gegen Politiker und Prominente

Die brisanten Chats waren 2018 nach einem Hacker-Angriff öffentlich geworden. Beekhuis ist einer von mehr als 100 Politikern und Prominenten, deren Facebook-Messenger-Konten gehackt wurden. Ein 20-jähriger Schüler aus Hessen hatte die Attacke im Januar 2019 gestanden.

Weitere Informationen
Jochen Beekhuis (parteilos) nimmt am Prozesstag zusammen mit seinen Anwälten im Landgericht Aurich Platz. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Chat-Affäre: Beekhuis scheitert vor Gericht

In der Chat-Affäre dürfen zwei SPD-Politiker weiter behaupten, dass der Landtagsabgeordnete Beekhuis diskriminierende Posts verfasst hat. Das Landgericht Aurich wies dessen Klage ab. mehr

Jochen Beekhuis (parteilos) sitzt an einem Tisch. © NDR

Beleidigende Chats: Beekhuis fliegt aus SPD

Die SPD Weser-Ems hat den Landtagsabgeordneten Beekhuis aus der Partei ausgeschlossen. Ihm droht zudem der Ausschluss aus der Fraktion. Er soll sich abfällig in Chats geäußert haben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 24.01.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht vor einem Restaurant, nachdem es dort zu einem Brand gekommen war. © dpa-Bildfunk Foto: Thorsten Konkel/NWZ/dpa

Brände im Nordwesten: Experte fordert gebündelte Ermittlung

In Syke, Gnarrenburg und Ganderkesee haben Unbekannte Lokale angezündet - mutmaßlich aus rassistischen Motiven. mehr

Ein Eingang in eine Bankfiliale und ein Geldautomat sind stark zerstört.

Geldautomat gesprengt: 200.000 Euro Schaden

In der Nacht zu Sonnabend haben Unbekannte einen Automaten in Verden gesprengt. mehr

Eine Mitarbeiter schiebt Schweinekeulen durch einen Schlachtereibetrieb. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Verbot von Werkverträgen: Reimann freut sich über Durchbruch

Der Bund hat sich auf ein Gesetz gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie geeinigt - nach monatelangem Streit. mehr

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Tödlicher Autounfall im Landkreis Cuxhaven

Eine 22 Jahre alte Autofahrerin ist in der Nacht zu Sonnabend nahe Loxstedt verunglückt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen