Stand: 15.11.2021 10:10 Uhr

Scheeßel: Mann soll auf vorbeifahrende Autos gezielt haben

Eine Hand hält eine Pistole. © Photocase Foto: sol-b
Ein Mann soll mit einer Schusswaffe auf Autos gezielt haben. (Themenbild)

Die Polizei im Landkreis Rotenburg (Wümme) ermittelt gegen einen 30-Jährigen, der mit einer Schusswaffe auf vorbeifahrende Fahrzeuge gezielt haben soll. Eine Autofahrerin hatte sich am Sonntagnachmittag bei der Polizei in Scheeßel gemeldet. Tatverdächtig ist ein polizeibekannter 30-Jähriger. Polizisten fanden in seinem Auto nach eigenen Angaben eine Schreckschusswaffe und einen Schlagstock. Sie leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 15.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild verweist auf die 2G-Plus-Regel. © picture alliance/CHROMORANGE/Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona: Das gilt ab Mittwoch bei 2G-Plus in Niedersachsen

Kontakte beschränken und Abstand halten - das ist ja eh klar. Und rechtlich bindend sind künftig folgende Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen