Stand: 29.04.2020 08:07 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Wertstoffhöfe in Region Hannover überlastet

Müll in einer Wertstofftonne. © NDS Online Foto: Kerstin Staben
Nach Schließung und begrenzter Annahme aufgrund der Corona-Pandemie wollten sehr viele Menschen auf die Wertstoffhöfe. (Themenbild)

Der Entsorger Aha hat am Dienstag drei Wertstoffhöhe in Stadt und Region Hannover wegen langer Staus vorübergehend geschlossen. Dies berichtet NDR 1 Niedersachsen. Durch das Verkehrschaos im Umfeld der Höfe im hannoverschen Stadtteil Linden, in der Südstadt und in Gehrden sei unter anderem der Öffentliche Nahverkehr behindert worden. Der Entsorger bittet demnach darum, nicht unbedingt nötige Besuche auf die kommenden Tage zu verschieben. Am Mittwoch sollen nach Angaben des Entsorgers Aha die beiden hannoverschen Höfe auf jeden Fall öffnen, voraussichtlich auch der Wertstoffhof in Gehrden. Seit Dienstag nehmen die Wertstoffhöfe wiederAbfälle jeder Art an. Die Entsorgungsfirma vermutet, dass dies der Grund für den großen Ansturm war. Aufgrund der Corona-Pandemie waren viele Höfe vorübergehend geschlossen oder nur begrenzt nutzbar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Weitere Informationen
Andrang auf dem Wertstoffhof: pro Monat laden etwa 350.000 Menschen ihren Müll auf den 21 Wertstoffhöfen in der Region Hannover ab. © NDR/FILMBLICK Hannover

Aha öffnet nach Ostern einige Wertstoffhöfe

In der Region Hannover werden nach Ostern zehn Wertstoffhöfe wieder Sperrmüll und Gartenabfälle annehmen - auch in der Landeshauptstadt. Auch 52 Grüngutannahmestellen öffnen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 29.04.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Aufschrift "Oberlandesgericht Generalstaatsanwaltschaft Nds. Anwaltsgerichtshof" steht vor dem Eingang des Oberlandesgerichts. © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein/dpa

Celle: Ermittlungen gegen 94-jährigen Ex-KZ-Wächter

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle hat die Ermittlungen gegen einen 94-jährigen früheren KZ-Wachmann übernommen. Dem Mann wird mögliche Beihilfe zum Mord an Gefangenen vorgeworfen. mehr

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Unbekannte malen Hakenkreuze an Ex-Asylunterkunft

Unbekannte haben am Freitag eine ehemalige Unterkunft für Flüchtlinge in Hannover-Burg mit drei lila Hakenkreuzen beschmiert. Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen. mehr

Die drei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Elze: Ulrich Bantelmann, Andreas Baxmann und Wolfgang Schurmann von links.

Elze wählt neuen Bürgermeister - jetzt doch

Fast drei Monate nach dem eigentlichen Wahltermin bestimmt Elze ein neues Stadtoberhaupt. Drei Kandidaten treten an. Der ursprüngliche Termin wurde wegen der Corona-Pandemie verschoben. mehr

Friedo de Vries (Präsident Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen) bei einer Pressekonferenz. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule

Viel Interesse an Software gegen Kinderpornografie

Das Landeskriminalamt Niedersachsen hat eine Software zum Kampf gegen Kinderpornografie entwickelt. Das Interesse in den anderen Bundesländern sei groß, so LKA-Präsident de Vries. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen