Stand: 06.02.2023 10:57 Uhr

Falschgeld: Jugendlicher wechselt unechte 50-Euro-Scheine

50-Euronoten im Vergleich: links die Fälschung, rechts das Original. © Polizeipräsidium Neubrandenburg Foto: Claudia Tupeit
Der Unterschied ist nur im direkten Vergleich zu erkennen: links die Fälschung, rechts das Original. (Archivbild)

In Celle ermittelt die Polizei in einem Fall von mutmaßlichem Betrug mit Falschgeld. Demnach soll ein 15-Jähriger aus Unterlüß am vergangenen Mittwoch versucht haben, falsche 50-Euro-Scheine bei Passanten zu wechseln, wie die Polizei am Montag mitteilte. In einem Fall habe der 15-Jährige zunächst Erfolg gehabt, als ein 63-Jähriger die Scheine umtauschte. Anschließend habe der Geschädigte aber festgestellt, dass es sich um Falschgeld handeln könnte. Daraufhin verständigte er die Polizei. Fahnder ermittelten den 15-Jährige und entdeckten bei ihm weiteres Falschgeld.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 01.02.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Dachstuhl brennt in Neustadt am Rübenberge (Region Hannover). © Hannover Reporter

Nach Brand in Neustadt: Identität der zwei Toten geklärt

Laut Polizei handelt es sich um die Mieter der Dachgeschosswohnung. Auch die Ursache für den Brand ist nun geklärt. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen